Putzfrau mit sofortiger Wirkung entlassen (450 euro Basis)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreib ihr eine Abmahnung und kündige darin an, dass sie, sollte sie sich nicht mehr melden und ihren arbeitsvertraglichen Pflichten nachkommen, fristlos gekündigt wird.

Für die Zeit, in der keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorhanden ist, brauchst Du sie auch nicht zu bezahlen wenn vereinbart war, dass sie ab dem ersten Krankheitstag eine AUB braucht.

Ohne vorherige Abmahnung, kannst Du nicht fristlos kündigen. Solltest Du Deiner Haushaltshilfe nur mündlich gesagt haben, dass sie im neuen Jahr nicht mehr kommen braucht, solltest Du sofort eine schriftliche Kündigung ausstellen. Mündliche Kündigungen sind unwirksam.

Du kannst auch fristgerecht kündigen und die Abmahnung sparen. Wenn sich die Dame sowieso nicht mehr meldet, hat sich das dann erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von appletreeerykah
20.11.2016, 12:32

sie hat 3 oder 4 mal geld bekommen obwohl sie sich krank gemeldet hat. sie kam mo und do und ich hab montags immer das geld hingelegt. donnerstags war sie dann krank ;) also hab ich das sogar gezahlt obwohl es ihr nicht zusteht. denn eine krankmeldung hab ich noch nie bekommen... also meinst du einfach kündigung schicken??? was ist wenn sie dann plätzlich doch noch kommen will? denn das will ich nicht??? ich geh jetzt mal nicht davon aus da sie sich seit donnerstag nicht gemeldet hat aber man weiss ja nie.

0

Klar kann man das, am besten erst die Abmahnung schreiben, und die Aufforderung nach dem Ärztlichen Attest, dann eine zweite Abmahnung wenn nichts kommt und dann kündigen.

Wenn sie keine Krankmeldung hat, und sie nicht arbeitet, musst du auch kein Gehalt zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange besteht der Vertag schon? Schriftlicher Vertrag? Wurde evtl. eine Probezeit vereinbart?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von appletreeerykah
20.11.2016, 12:33

wir wollten immer einen machen, hab ihr auch so nen vordruck mitgegeben, aber sie hat ihn nie zurück gebracht, daher haben wir keinen vertrag.

0

Die Minijob Zentrale berät dich kostenlos. Auch telefonisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hättest sie, als sie nicht zur Arbeit erschienen ist, sofort abmahnen müssen. Dann könntest du sie jetzt ruhigen Gewissens fristlos kündigen. Wenn sie aber mehrfach nicht zur Arbeit erschienen ist und auch niemals eine Krankmeldung vorgelegt hat, dann ist das durchaus ein Grund für eine fristlose Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von appletreeerykah
20.11.2016, 12:21

Na ja, sie kam zwei Mal die Woche und jetzt wurde sie immer öfter ganz kurzfristig krank und als ich das mit dem attest schrieb kam überhaupt keine antwort mehr...

0

Was möchtest Du wissen?