Putin guter oder schlechter Mann?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Russland ist Putin ein guter Mann, und nur das zählt. Einen besseren gibt es zur Zeit nicht. Er vertritt mit Ducrhsetzungsvermögen und Besonnenheit die Interessen seines Landes. Vor allem ist er immun gegen jegliche Art von Provokation. Noch!

aber manche vom Russischen volk sind manchmal aggresiv

Letzteres kannst du von jedem Volk der Erde bahaupten, auch von den Deutschen. Man sollte es nicht glauben.:)

Putin ist manipulativ. Er lebt in Villen und sein Volk leidet unter Armut! Ist das ok?

1
@HansFelix

Nun hast du deinen Beitrag gepostet, und alle sind nun deiner Meinung.:)

1
@HansFelix

Und was denkst du wo lebt Herr Gauck?  zsm mit Millionen Deutschen auf der strasse?  

0

Danke für den Stern :)

1

wer sagt das, dass der Homo ein guter ist (oder homophob?)

0

Nun - Putin wurde gezielt von Jelzin ins Amt gehievt. Dennoch gelang es ihm zunächst, die Wirtschaft und die Außenpolitik voran zu bringen.

Mittlerweile würde ich ihn als Kleptokraten sehen. Russland hat weltweit die größten Vermögensunterschiede, die Kriminalität ist auch deutlich höher als beispielsweise in den USA und mit den Menschenrechten schaut es schlecht aus.

Auch wenn die Aluhüte glauben, dass Putins Violinspielerfreund für mehrere Mrd. Dollar nur Musikinstrumente gekauft hat, dürfte es sich und seine Familie ganz nett bereichert haben.

Völlig falsch. Der den USA hörige dauerbesoffene Jelzin, der sein Volk an den Rand des Ruins gebracht hat und am liebsten die Ressourssen seines Landes unter die Oberaufsicht der USA gestellt und sie von ihnen ausbeuten lassen hätte, wurde genau aus diesem Grunde von Putin und seinen Anhängern aus dem Amt beseitigt, was den USA und ihren Vasallen überhaupt nicht passte, denn im Gegensatz zu Jelzin ist Putin alles andere als ein US-Lakei.

Deine Behauptungen, was Kriminälität und Menschenrechte im Vergleich Russland-USA betrifft, passen sicherlich in den allgemeinen Trend, sind aber selbst bei oberflächlicher Betrachtung nur lächerlich.

Dein anderes Beispiel mit den Aluhüten und dem Violinspielerfreund sind eine Erörterung nicht wert.

6
@Huckebein3

Die Behauptungen zu Kriminalität und Vermögensungleichheit beruhen auf russischen Statistiken.

Bei den Menschenrechten beziehe ich mich auf Human Rights Watch, Reporter ohne Grenzen und Amnesty. (Für Putin-Trolle: Lügenpresse ; =)

Das man in Russland die Milliardenausgaben von mit Herrn Putin seit Jugend befreundeten Musikern nicht erörtern möchte ist mir bewusst.

Zu Jelzins Freundschaft mit Vladi:

http://www.aktuell.ru/russland/reportagen/vor_zehn_jahren_jelzin_ueberlaesst_putin_die_macht_155.html

LG

Greg

1
@Geraldianer

"Vermögensungleichheit" ist nicht nur ein russisches Phänomen, sondern besonders auffällig auch in den USA und Deutschland. Also halte den Ball flach!
Humen Rights Watch, Reporter ohne Grenzen und Amnesty  gelten nicht nur für Putin -Trolle als Lügenpresse, sondern für alle, die sich allseitig informieren und beim Beurteilen politischer Gegebenheiten ihre indoktrinierten subjektiven Aversionen weitestgehend ausschalten.

Angesichts der Betrugs-, Verschleierungs- und Bereicherungsvorgänge, die hier und überall in der westlichen Hemisphäre gang und gäbe sind, erachte ich dein Bespiel mit dem Violinspielerfreund als pures Ablenkungsmanöver von den Problemen im eigenen Land und ordne sie ein unter "hilflos"

Die Nachrichten unter den Links über Jelzins "Freundschaft mit Vladi sind dazu da, um die Menschen , besonders die wenig denkenden, zwar über einen Fakt zu informieren, aber die Umstände, die zu diesem Fakt geführt haben, in einem falschen Licht darzustellen. Das ist System und erkannt.
Dass Putin Jelzin nicht physisch und verbal aus dem Amt geprügelt hat, ist kein Indiz dafür, dass beide Freunde waren. Man war lediglich bemüht, nach außen einen gewissen qualifizierten Umgang miteinander zu demonstrieren, der wohl eher Putin als Jelzin zu verdanken war, denn Jelzin hatte erkannt, dass er verspielt hat. Das sind die Tatsachen.

Anders sähe das wohl in der Ukraine aus (Protegé der USA und Deutschlands), wo man einen Amtswechsel erzwingt, indem man sich gegenseitig, sichtbar für die ganze Welt, mit den Fäusten aus dem Amt prügelt.

6

Für Russland der passende Mann. Er hat Biß, ist kühl berechnend, umsichtig, sucht in seinem Land den Ausgleich, läßt sich von den USA nicht mit deren A rsch an die Wand drücken. Sorgt dafür, dass es zu keinem Ausverkauf seines Landes an westliche Konzerne kommt.

Was möchtest Du wissen?