Pustel (Follikulitis) am Kopf: Ursache?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jede bakterielle Entzündung, die nicht vollständig abgekapselt ist, kann "streuen", das heißt, die Erreger können in Blutbahn oder Gewebe austreten und sich dort ausbreiten.

Befinden sich Bakterien im Blut spricht man von einer sogenannten "Bakteriämie". In deren Rahmen können sie an jeden durchbluteten Ort im Körper - also fast überall hin - gelangen und sich dort ggf. auf festsetzen.

Es wäre also theoretisch denkbar, das eine Kieferhöhlenentzündung, eine Sinusitis maxillaris, zu einem Abszess an einer anderen Körperregion führt. Dass sich aber nur eine einzige Pustel bildet wie im beschriebenen Fall ist eher unwahrscheinlich. Daraus ergibt sich aber für die Patientin eigentlich keine besondere Konsequenz, denn sie sollte sowieso einen Arzt aufzusuchen, um sicherzustellen, dass ihre Grunderkrankungen erfolgreich und abschließend behandelt wurde.

Es ist darauf hinzuweisen, dass ein Abszess auf der Kopfhaut nicht als "Pickel" ausgedrückt sondern ggf. besser einem Arzt vorgestellt werden sollte. Falls sich dieser zu einer antibiotischen Behandlung entschließt, sollte er zur Sicherheit ein Antibiotikum einsetzen, dass auch den Keim, der die Kieferhöhlenentzündung ausgelöst hatte, mit abdeckt.

ausgeschlossen! wie soll der infektionsweg sein? reiner zufall, dass sie parallel eine follikulitis bekommen hat.

Was möchtest Du wissen?