Push-Pull oder Ober-/Unterkörper (2er Split)?

3 Antworten

Also ich habe einige teit mit einem upper lower split trainiert also einmal ober und einmal unterkörper und damit auch ganz gute ergebnisse gemacht. Ich wüede eher zu einem upper lower tendieren. (Zuzeit mach ich einen 3er splitt)

Ich Wechsel circa nach ein ein paar Wochen immer mal alles ab damit die Muskeln sich so gut wie es geht an nichts richtig gewöhnen können. Das bringt meiner Erfahrung nach wirklich die besten zuwächse

Naja , eig. Ist es Push pull und Beine also 3er Split , das andere widerrum ein 2er Split . Schlecht ein Vergleich möglich

Guten Abend,
Push pull ist keinesfalls ein 3er Split, du sagtest Push pull Beine, dies ist eine erweiterte Version und fällt so hier nicht zur Debatte.

0

Also einfach nie Beine trainieren oder quasi die Beine im Push day einbauen ?

0

Die Beine in Push und Pull einbauen.

0
@Crones

Was sagst du zu diesen Trainingsplan hier unten in den Link ? 

0

Die Satzanzahl ist normal bis gut.
Allerdings ist die Übungauswahl ein bisschen übertrieben und für einen Anfänger nicht geeignet.

Push
8S Brust mit 3 Übungen. Für den Anfang reicht Flachbankdrücken mit 3S völlig aus.
4S Schulter. SD mit Maschine und Seitheben. Ersteres würde ich frei machen und letzteres für den Anfang rausnehmen.
4S Trizeps. Sollte am Anfang überhaupt eine Trizepsübung von Nöten sein sind 2S French Press, Arnold- oder andere Dips ebenfalls ausreichend.
6S Bauch. Eine Crunchvariation mit 3S reicht aus.

Pull
8S Oberschenkel.
Beinstrecken mit Arbeitsgewicht belastet die Patellasehne bis hin zur Verletzung. Beinpressen trainiert nicht die stabilisierende Muskulatur und lässt (so) die für Kniebeugen benutzten Muskeln nicht optimal zusammenspielen. Beincurls müssen anfangs nicht zwanghaft gemacht werden, weil die Kniebeuge, welche ich hier empfehle, den Femoris ausreichend belastet.
6S Bizeps. Wenn überhaupt gesondertes Bizepstraining nötig ist, reichen anfangs 2S Sz Curls aus.

Das Verhältnis zu Brust-Rücken ist in Ordnung, von Bizeps-Trizeps nicht wirklich ausgewogen, das Verhältnis Bauch-Rückenstrecker ist lächerlich.

Ich weiß nicht, was der Ersteller mit diesem Plan bezwecken will. Für optimalen Muskelaufbau sind die Wiederholungen nicht im richtigen Bereich. Und die Satzanzahl und die Übungsauswahl ist auch nicht optimal.

Ich will keinesfalls sagen, dass du mit diesem TP keine Muskeln aufbauen wirst, sonder eher, dass es anders effektiver und mit niedrigerer Verletzungsgefahr funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?