Purpurprachtbuntbarsche beginnen Laichvorgang - was gilt es zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

na also, auch diesmal war wieder das Zauberwort "Geduld" gefragt - wie so oft in der Aquaristik.

Ich würde das AQ im Moment etwas in Ruhe lassen, denn gerade während Balz- und Laichvorgang lassen sich die P. pulcher schnell aus der Ruhe bringen. Lass die Scheiben mal, wie sie sind und den Teilwasserwechsel verschiebst du am besten auf die nächsten Tage.

Und wechsel jetzt lieber weniger aber öfter - um die Wasserwerte nicht plötzlich zu verändern. Manchmal verträgt das der Laich nicht gut.

Ansonsten werden die Pulcher schon alles alleine machen - die sind da recht unkompliziert.

Mach dir am besten schon mal Gedanken über die Fütterung der Kleinen. Es dauert zwar noch, bis sie freischwimmen, aber dann solltest du wissen, was und wie du füttern willst und kannst.

Und auch nun heißt es wieder: Geduld, Geduld - denn was in der Höhle geschieht, wird deinen Blicken verborgen bleiben. Und hüte dich davor, vor lauter Neugierde die Höhle anzuheben um hinein schauen zu können. Das rächt sich meistens dadurch, dass die Eltern ihren Laich oder ihre Larven auffressen oder nicht mehr weiter pflegen.

Gutes Gelingen

Daniela

Daniela, herzlichen Dank. Wie immer sehr hilfreich. Ich habe ganz vorsichtig Wasser gewechselt, aber wirklich nicht viel. Die Scheiben hab ich komplett in Ruhe gelassen. Das Weibchen hat sich überhaupt nicht davon beeindrucken lassen und fleissig weiter gegraben. Derzeit bekomme ich sie nur 2-3 mal am Tag zu sehen. Ansonsten ist sie in der Höhle. Der Eingang ist zugemauert und mein Aquarium eine Sand Ansammlung in besagtem Eck. :-) Aber egal, stört mich nicht. Den Barschen soll es gefallen, nicht mir. g Was empfiehlst du denn bezüglich der Fütterung? Da gehen die Meinungen doch auch stark auseinander.

LG Chrissy

0
@FunnyChrissy

P. pulcher bekommst du (zur Not) auch mit Staubfutter und entkapselten Artemiaeiern oder Flüssigfutter (von JBL) groß. Besser sind natürlich selbst gezogene Artemia-Nauplien.

Allerdings kannst du das Futter nicht einfach so ins AQ einbringen, es würde nie bei den Babys ankommen.

Besorg dir eine dicke Spritze (natürlich ohne Nadel), an deren Ende ein Luftschlauch (4/6 mm im Zooladen) passt. Staubfutter und die entkaspelten Eier rührst du in etwas Wasser ein und füllst das Zeug in die Spritze. Das Flüssigfutter kannst du auch noch mit etwas Wasser verrühren, bevor du es in die Spritze füllst - es verteilt sich dann im Wasser besser. Mit etwas Übung und Geschick kannst du das Futter so genau in den Babyschwarm spritzen.

Nauplien kann man ebenso verfüttern.

1

Hi Chrissy erstmal Herzlichen Glückwunsch zu dem bisherigen Erfolg, leider kann ich dir nicht weiterhelfen, aber auf dieser Seite findest du sicher einen guten, fachkundigen Rat:

http://www.cichliden-forum.de/wbb/

Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen LG Salty1

Was möchtest Du wissen?