Purpurprachtbarsche haben babys!

1 Antwort

Hallo,

ja natürlich solltest du jetzt langsam anfangen, die Kleinen zu füttern, denn in den ersten Tagen haben sie von Mikroorganismen im AQ gelebt - aber für ein gutes und gesundes Wachstum reicht das nicht mehr.

Artemianauplien, deskapsulierte Artemiaeier und Staubfutter wären jetzt das richtige Futter. Du solltest sie nicht von den Eltern trennen - wo willst du sie denn hin tun? In so einen gruseligen Aufzuchtkasten oder hast du ein ordnungsgemäß eingelaufenes Aufzucht-AQ?

Ich kann dich auch nur davor waren, zu viele dieser Fische großzuziehen - denn du wirklich nur sehr schwer Abnehmer finden. Man kann ja i.d.R. nur ein Pärchen halten und bis man die Geschlechter auseinanderhalten kann, vergeht eine ziemliche Zeit. Und da sich die Pp überall total problemlos vermehren, gibt es viel mehr Angebote als Nachfrage.

Und nach einiger Zeit musst du zumindest die kleinen Männlein alle vom Vater trennen - sonst gibt es Mord und Totschlag.

So "nett" Nachwuchs immer ist - das Problem einer Unterbringung ist immer schwierig zu lösen.

Gutes Gelingen

Daniela

Was möchtest Du wissen?