Punkte sammeln beim Einkaufen, was haltet ihr davon?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

meine Marketingprofessorin macht das auch. sie hat gemeint, dass ist ihr egal, ob irgendwer irgendwo weiß wie viele Jogurts sie am tag kauft.

also warum nicht.

Kommt drauf an, wo und wie du Punkte sammelst. Die Karten dienen der Analyse des Kaufverhaltens und der Kundenbindung. Evtl. wirst Du dann mit Reklame ordentlich versorgt. Sogenannte Prämienpunkte (also ohne Karte etc - nur zur Kundenbinsdung) kann man z.b. beim Bucheinkauf ansammeln. Eine lohnenswerte Sache, da Bücher preisgebunden sind und überall das gleiche kosten sind Prämienpunkte ei echter Vorteil. Solche Prämienpunkte bietet z.B. bei www.fairbuch.de. Die geben obendrein noch 50% ihrer Erlöse an die Kindernothilfe ab ohne dass Bücher teuer werden. Über 3 Millionen Titel im Angebot.

Es ist eine angenehme Sache, z.B. bei Payback immer wieder mal eine schöne Prämie oder einen Gutschein zu bekommen. Und das mit dem Ausspionieren ist blanker Unsinn! Wenn die Unternehmen diese Daten personenbezogen wollten, dann gäbe es auch andere Möglichkeiten diese zu bekommen! Nur was sollte das nützen! Wichtig ist, wieviel Milch verkauft wird und nicht von wem! Und vielleicht, ob jemand der Milch kauft, auch gerne weiße Bohnen kauft! Das erfährt man aber über die Kassensysteme! Dieses Spioniergelaber ist für mich nur der ausgelebte Verfolgungswahn von Menschen, die sich einfach zu wichtig nehmen!

also ich mach auch bei payback mit.mir ist es eigentlich egal das die dann erfahren welche shampoomarke ich bevorzuge.mir hat auch mal ein lehrer gesagt,ich solle die besser zerschneiden,aber wie gesagt mich stört es nicht das die mein kaufverhalten kennenlernen.auch hier kann man vorteile rausiehen,zum beispiel bekomme ich fast nur noch werbung die auf meine bedürfnisse zugeschnitten ist.und das ich für meine punkte einkaufen gehen kann ich doch auch ne feine sache^^

also ich mach bei Payback mit. Finds eigentlich ganz toll. Bei 1000 Punkten kann man sich einen 10 € Warengutschein ausdrucken oder man kann die Punkte gegen schöne Prämien eintauschen.

sammel auch payback und gehöre zu denen die bei real die kasse blockiert weil ich 10verschiedene coupons einlöse, anfangs fand ich nervig aber nach drei monaten merkte ich das ich doch einiges damit spare,auch wenns nur paar cent sind aber auf längeren zeitraum lohnts sich. Prämien muss ich nicht unbedingt haben aber bei Dm bekommt man zb den warengutschein auch bar ausgezahlt

0
@TschiTschiBu

Na das wußte ich nicht dass man es bei DM bar ausbezahlt bekommt. Werd ich mir merken ^^ Thx!

0

Ich sammel' keine Punkte. Angeblich soll man ja irgendwann etwas dafür bekommen, ein Geschenk oder 'ne Dienstleistung oder so. Aber das dauert halt, bis so'ne Karte voll ist.

Nein, ich habe keine Punkte-Sammel-Karte, mein Kaufverhalten geht niemanden was an.

dann schließ deine mülltone ein!! Die gibt noch viel mehr auskunft über dich als Punkte sammeln;)

0
@TschiTschiBu

Das wird schwer, denn ich teile mit meine Mülltonnen mit 5 weiteren Mietparteien - die werden bestimmt nicht begeistert sein..

Aber: Zettel mit persönlichen Daten kommen nur ganz stark verkleinert/zerstückelt in meine Papiertonne ;)

Und der restliche Müll (Verpackungen usw.) ist nicht von dem Müll der anderen Mieter zu unterscheiden..

0

Ich habe einen Handscanner, bin eingetragen bei http://www.nielsen-partner.de/ Da bekommt man auch Punkte, ich habe mir da schon eine Mikrowelle verdient, die auch fleißig benutzt wird. Jetzt spare ich Punkte für einen Flachbildschirm (TV).

Das macht überhaupt keine Sinn.

ich hab keine karte um punkte zu sammeln. ich bracuh sowas nicht

Was möchtest Du wissen?