Punkt vor Strich, Klammer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Innerhalb einer Klammer gelten die Rechenregeln wieder neu. Und wenn du innerhalb der Klammer wieder eine Klammer hast, dann auch, wobei danach zuerst die innere Klammer aufgelöst werden muss.

Besser auch, wenn du "Punkt vor Strich" abschaffst, weil ein Bruch ja ein Strich ist und trotzdem Vorrecht hat. Punkte sind gar nicht mehr zu sehen, weil man sie zwischen allgemeinen Zahlen weglässt. Und bei GF wird besser ein * verwendet.

Außerdem haben wir drei Rechenarten, die berücksichtigt werden müssen.

http://dieter-online.de.tl/Rechenrangfolge.htm

Pass auf, Schritt für Schritt:

(3+4) x (5 - 2 x 2) + 4 x 2

Schritt 1: Punkt vor Strich innerhalb der Klammer:

(3 + 4) x (5 - 4) + 4 x 2

Schritt 2: Klammern auflösen:

7 x 1 + 4 x 2

Schritt 3: Punkt vor Strich:

7 + 8

Schritt 4: Zusammenfassen:

7 + 8 = 15

2) Ja, auch innerhalb der Klammer gilt Punkt- vor Strichrechnung. Damit kannst Du Frage 1) selbst beantworten/ausrechnen: ( 3+ 4) • ( 5 - 2 • 2) + 4•2 = 15. Zuerst die Klammern ausrechen, und dann hast Du schon fast das Ergebnis.

Auch in Klammern gilt Punktrechnung vor Strichrechnung.

(3+4) * (5-2 * 2)+4 * 2=7 * (5-4)+8=7 * 1+8=7+8=15

Ja, auch in der Klammer gilt Punkt vor Strich.

(3+4)*(5-2*2)+4*2

= 7*(5-4)+8

= 7*1+8

= 7+8

= 15

Was möchtest Du wissen?