Pumpengeschwindigkeit bei taktenden Heizungen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich ist es so: Je höher die Pumpenfördermenge ist, umso größer ist die Heizleistung der Heizkörper. Wenn du an den Heizkörpern eine große Temperaturdifferenz zwischen oben und unten feststellst, ist die Fördermenge (Liter pro Minute) zu nieder, es sei denn, die Fläche der Heizkörper wäre groß genug, um den Raum trotzdem auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Das ist aber auch von der Höhe der Vorlauftemperatur abhängig. Eine zu niedere Heizleistung sollte vorerst mal nicht durch Erhöhung der Vorlauftemperatur bekämpft werden, sondern mit Erhöhung der Pumpenfördermenge, falls an den Heizkörpern die besagten, großen Temperaturunterschiede vorhanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?