Pumpem Longboard, mit jedem möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Joa. vorne etwas weicher als hinten ist grundsätzlich eine gute achseneinstellung, vorn und hinten gleich ist aber auch okay... blöd ist nur wenn die vordere achse härter ist als die hintere. eine weiche einstellung ist beim pumpen generell von vorteil
  2. pumpen kann man theoretisch mit jedem board, mit manchen geht es aber besser als mit anderen... die breitere seite ist bei deinem board eigentlich vorne, aber du kannst auch andersrum fahren sollte dir das lieber sein, es ist in dem fall nicht von extrem großer bedeutung.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peterfragtnach 21.06.2016, 14:46

Danke dir, mal sehen, wann man sich wirklich wohl fühlt. Wo ist das Hauptgewicht? Vorne etwa auf der Achse, oder Mitte, Hinterbein? Glaube, dass mir da noch etwas im Gefühl fehlt...

0
sk8terguy 24.06.2016, 16:49
@Peterfragtnach

das gewicht ist tendenziell eher auf der vorderen achse, aber der gewichtsschwerpunkt verlagert sich währenddessen auch immer wieder.

0

Ich würde dir beide Achsen fester empfählen den wen deine Achsen zu leicht eingestellt sind und du etwas schneller fährst kannst du leicht ins Wackeln geraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peterfragtnach 19.06.2016, 19:42

Hab nur bisher immer gelesen, dass die vordere locker sein muss, damit die Wellenbewegung in Schwung kommt. Habs eben ne Stunde probiert. Der Slalom ist da, aber trotzdem komme ich irgendwann zum Stehen.

0
Praiox 19.06.2016, 19:44

Wie weit kommst du so ungefähr?

0
Peterfragtnach 19.06.2016, 20:10
@Praiox

Schwer zu sagen, da man ja erst pusht und alleine dadurch weit kommt. Mit push alleine etwa 40 m, mit pumpen nur 50-70 m. Also bringt nur bedingt etwas.. Oder etwas falsch und natürlich Übung

0
Praiox 19.06.2016, 20:12

Kann sein kann aber auch an den Kugellagern Ligen

0

Was möchtest Du wissen?