Pulverfass Balkan und wie wurde der Erste Weltkrieg ausgelöst?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gab im Wesentlichen zwei Pakte in Europa. Ein Bündnis

zwischen Italien, Deutschland und Österreich-Ungarn, sowie Russland,
Frankreich und Großbrittanien.

Österreich-Ungarn hatte damals das Königreich Yugoslavien besetzt.
Die Yugoslaven fanden das nicht so toll. Also hat ein serbischer
Terrorist/Nationalheld namens Gavrilo Princip den Österreichischen
Tronfolger Prinz Franz Ferdinand in Sarajevo erschossen.

Daraufhin hat Österreich die Arme in Yogoslavien einmarschieren
lassen, worauf hin Russland, das eine Schutzmacht Serbien war, sich
ebenfalls in den Konflikt eingemisch hat. Weil Österreich darauf hin in
einer Konfrontation mit Russland stand und ein Bündnis mit Italien und
Deutschland hatte, mussten (wollten) Deutschland und Italien in den
Krieg eintreten.

Frankreich und Großbritannien wollten ursprünglich trotz des
Bündnisses mit Russland nicht selbst dem Krieg beitreten, allerdings hat
Deutschland, als eine Art militärischen Vorschlag, Frankreich
angegriffen woraufhin Frankreich und Großbritannien in den Krieg
eingetreten sind.

Als Russland, Frankreich und GB schwächelten und Russland militärisch
an Stärke verlor, traten die USA in den Krieg ein. Damit war der erste
Weltkrieg geschehen.

Pulverfass Balkan bezieht sich im allgemeinen darauf, dass man im Balkan viele verschiedene Volksgruppen vorfindet, die man am besten nach Religionszugehörigkeit einteilen kann. So befinden sich in Slovenien und Kroatien vorrangig Katholiken und Protestanten, in Bosien ist die Mehrheit Muslime und es gibt eine Serbisch-Orthodoxe (Christliche, aber nicht römisch-orthodox, sondern russisch-orthodoxe) Minderheit, sowie Serbien und Montenegro die ebenfalls größtenteils serbisch-orthodox sind. Dazu kommen eben noch Bulgarian, Macedonien und der Kosovo in denen sich ebenfalls große christliche sowie muslimische Volksgruppen wieder finden.

Am Anfang des 19. Jahrhundert war der Balkan noch stark durch das osmanische Rech (heutige Türkei) beeinflusst und wurde später durch das Österreichische Reich und Russland übernommen bzw. waren dies die Schutzmächte.

Soviel zum Thema Pulverfass Balkan und dem ersten Weltkrieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FalconZ
25.05.2016, 20:53

Vielen Dank sehr hilfreich :D jetzt kommen langsam wieder die Informationen aus dem Unterricht und aus den Büchern wieder hoch :)

0
Kommentar von abcdefger54
26.05.2016, 21:53

Italien ist aber nicht an der Seite der Mittelmächte eingestiegen,sonden war 1914 neutral und ab 1915 dan. aliiert.Sonst alles richtig.

0

Das Attentat wurde auf den österreichischen Thronfolger Ferdinand in Sarajevo verübt. Und zwar von einem Serben :)

Österreich-Ungarn wollte Bosnien und Herzogowina annektieren, um den Einfluss auf dem Balkan zu erhöhen. Das russische Zarenreich wollte dies ebenfalls, da dort die Slaven leben. Russland hatte Serbien als kleinen Verbündeten. So standen sich zwei "Großmächte" gegenüber, die beiden Bestrebungen hatten, sich auf dem Balkan zu verbreitern. Österreich-Ungarn musste aber zugleich noch die innerstaatliche Stabilität halten, da nationale Unabhängigkeitsbestrebungen aufkamen, denn schließlich war das Reich ein Vielvölkerstaat, der andere Völker unterdrückte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab im Balkan eben schon Probleme und es fehlte sozusagen nur noch der Tropfen der das FasszumÜberlaufen brachte.
Balkan (Probleme) ist das Pulverfass und das Attentat war der Funke der es zum explodieren brachte (hoffe du verstehst es😅)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FalconZ
25.05.2016, 20:53

Das ist leider nicht ganz das was ich meinte..

0

Was möchtest Du wissen?