Pulverbeschichter - Umschulung - Branchenwechsel

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aufstieg

Wer sich das Ziel gesetzt hat, beruflich voranzukommen, kann ebenso aus einer Palette an Angeboten zur Aufstiegsweiterbildung auswählen. Naheliegend ist es, die Prüfung zum Industriemeister bzw. zur Industriemeisterin der Fachrichtung Lack abzulegen. Auf Leitungs- und Spezialfunktionen, z.B. auf der mittleren Führungsebene, bereiten auch andere Weiterbildungen vor, wie beispielsweise Techniker/in der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik.

Studium

Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik mit Hochschulzugangsberechtigung können studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Studienfach Verfahrenstechnik oder Chemieingenieurwesen erwerben.

Quelle: Agentur für Arbeit

und der andere ist in der Pulverbeschichtungsbranche geblieben und hat sich zum Industriekaufmann umschulen lassen.

Das ist einegute Option, damit dürfte die AfA doch mit einverstanden sein, wenn Du etwas in Richtung Deines bisherigen Berufes machst.

Außerdem ist es gut wenn man einige Vorkenntnisse mitbringen kann.

MfG

Johnny

Was möchtest Du wissen?