Pulsuhr zum ermitteln des Kalorienverbrauchs?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Die Frage ist ob man so was individuell braucht. Ich mache seit vielen Jahren Krafttraining und würde ein solches Gerät nie nutzen wollen.

 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosek 30.01.2016, 23:12

wenn du wirklich sauber aufbauen willst, macht so ein Gerät oder besser gesagt zu wissen wie hoch dein kcal Verbrauch aktuell ist, schon sehr sinnvoll.

0
kami1a 30.01.2016, 23:24
@rosek

Das ist individuell - ich brauche das nicht. 

0
rosek 31.01.2016, 18:36
@kami1a

ist eigentlich schon eher ne spielerei :)

aber aktuell bin ich bei 3250 kcal im aufbau und merke schon , das ich ziemlich an fett zugenommen habe ...

wenn ich aber bei 3000 kcal bin , denke ich , es passiert nichts.

ich vermute daher , das mein verbrauch so zwischen 2850 und 3000 liegt

1
kami1a 31.01.2016, 19:19
@rosek

Ich habe auch meine Spielereien und sogar Ticks - gehört wohl dazu. Mein Kalorienverbrauch wird wohl seit Jahren um 4500 liegen.

0
rosek 01.02.2016, 08:18
@kami1a

wow ... täglich 4500 kcal sauber essen wäre für mich eine ziemliche qual :D

1
kami1a 07.02.2016, 17:25
@rosek

Danke für den Ster -  ca 4500 ist normaler Bedarf bei mi. Kein Problem mit dem Gewicht

0

Wenn für Dich der Energieumsatz beim Training (egal ob Kraft oder Ausdauer) interessant ist, dann solltest Du Wert auf einigermaßen belastbare Daten legen.

Diese bekommst Du, wenn Du die Pulserfassung über Brustgurt vornimmst.

Die Pulsuhr sollte individuelle Daten wie Alter, Gewicht direkt oder indirekt abfragen und im Programm verarbeiten.

Mache Dir Gedanken, ob es für Dich wichtig ist, die erfassten Daten hinterher aus der Pulsuhr exportieren zu können, um diese dann auswerten zu können.

Solltest Du die Pulsuhr im Zusammenspiel mit anderen Trainingsgeräten wie Ergometer, Crosstrainer, Ruderergometer nutzen wollen, berücksichtige die notwendigen Kompatibilitäten.

Ich persönlich nutze meine Pulsuhr bei sämtlichen Sporteinheiten, die ich absolviere, Krafttrainingseinheiten eingeschlossen.

Ich war erstaunt, wie hoch der Energieumsatz bei einem intensiven Krafttraining sein kann, wenn man dieses nach bestimmten Trainingsprotokollen wie

- EMOM

- AMRAP

- RFT

- Tabata

durchführt.

BTW: Ich nutze eine FT60-Uhr mit Flowlink zum Datenexport.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso nimmst du nicht einfach eine App? Smartphone in die Tasche, kompatiblen Brustgurt kaufen ( 15 Euro) und du hast eine hochwertige Aufzeichnung und Auswertung mit allem drum und dran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosek 29.01.2016, 07:50

weil ich den tragekomfort einer uhr schon deutlich besser finde. allerdings wäre dies natürlich eine günstige alternative ... werd ich mir durch den kopf gehen lassen

0

Was möchtest Du wissen?