Pulsader aufschneiden, kann man da überleben?

4 Antworten

Für eine blutende Pulsader am Arm braucht es nicht viel Geschick.
Fest draufdrücken, Blutaustritt stoppen, fertig. Das Zunähen ist schon schwieriger.

  • Früh genug den Menschen gefunden ist alles gut.
  • Zu spät gefunden ist er tot.
  • Findet man ihn dazwischen braucht man zusätzlich zum Quentchen Glück einen Notarzt, drei Rettungsassistenten, einen Gefäßchirurgen, ggf. einen Handchirurgen, einen Anästhesisten, einen Intensivmediziner, eine Blutbank, 5 (Intensiv-) Krankenpfleger, einen Psychiater, einen Psychologen und Equipment für sehr viel Geld.

Ablauf ist:

Schwindel, Blässe, Herzrasen, kalter Schweiß, Bewusstlosigkeit, Kreislaufstillstand, Tod.

LG

Wollte meine Geschichte möglich realistisch halten, da bei ihr sowas vorkommt

0
@AidenAbc

Sorry, mein Deutsch ist als Holländer/Deutscher/Ami schlecht. Aber wenn Du mit dem Satz "da bei ihr sowas vorkommt" etwas veröffentlichen solltest - wirst Du mit dem Duden erschlagen :) 

1

Dass man da noch überlebt ist unrealistisch. Überleg dir bitte was anderes für deine Geschichte.

LG 

nationalgirl 

Falsch! Die meisten machen "falsch" und überleben.

1
@lewei90

Die Frage war ob man überleben kann, wenn man sich die Pulsader durchschneidet. Die Antwort zu dieser Frage lautet nein.

2
@MrLongknife

Machen DAS falsch, natürlich. Ich habe wohl schneller gedacht, als geschrieben. 

0

Kann man bei einem Schnitt in die Pulsader überleben?

Hallo :) Ich habe hier schon x mal gelesen dass man innerhalb weniger Minuten stirbt wenn man sich die Pulsader von oben nach unten aufschneidet. Kann man überleben wenn man einen kirzen schnitt macht? Also jetzt keine 5 cm zum Beispiel. :D und man sich dann einen Druckverband macht? Ich kann mir das irgendwie nicht so wirklich vorstellen dass man dann so schnell verblutet. Es gibt ja viele die das überleben.... meint ihr dass man das mit einem rechtzeitigen Druckverband überlebt?

...zur Frage

Würden Menschen alles fürs Überleben tun?

Stimmt es dass Menschen in Lebensgefahr alles machen würden?

Zum Beispiel bei dem Film Saw müssen die Menschen etwas fürs Überleben machen wie Fuß abtrennen Auge aufschneiden,... .In der Realität hab ich so was ähnliches auch schon mal gehört wie im Film 125 Hours (nach wahrer Geschichte) oder das bei einem Mann sein Arm in einem brennenden Traktor feststeckte da hat er es amputiert um nicht zu verbrennen.

Ich frag mich ob andere Menschen so was im Notfall wirklich machen würden.

...zur Frage

Pulsader quer aufschneiden?! (Bitte auch lesen was darunter steht)

Hallo, was passiert wenn man sich die pulsader quer aufschneidet(also im rechten winkel zur pulsader). Wenn man Selbstmord machen will muss man ja in die andere richtung schneiden. Was passiert aber wenn man die Pulsader quer aufschneidet, kann man daran Sterben? Wird man Bewusstlos....? Erzählt alles was ihr darüber wisst :D Und NEIN ich will kein Selbstmord machen

Danke im Voraus ♥

...zur Frage

Schwindel nach Blutverlust?

Hallo... ich habe mich gestern geschnitten und dabei aus Versehen die Pulsader leicht getroffen.ich bin dann ins KH gekommen und dort wurden die Wunden genäht und dann konnte ich nach Hause. Ich habe gestern auch noch viel getrunken .Heute früh konnte ich gar nicht aufstehen weil mir so schwindlig wurde.Ich habe Tee und Wasser getrunken und gefrühstückt. Doch mir ist immer noch schwindlig. Ich habe Blut verloren , aber nicht extrem viel. Soll ich zur Sicherheit doch zum Hausarzt oder KH ?

...zur Frage

was kann es für Risiken haben, Blut aus der Pulsader am Handgelenk zu entnehmen?

war in Italien im Krankenhaus aufgrund Kreislauf Probleme und schlechtem Blutdruck ( Messgerät das um den arm gebunden wird und dann eng wird während des pumpen). ich war über Nacht dort und mir ging es etwas besser. Zur Entlassung wurde mir Blut aus der Puls Ader am Handgelenk entnommen was nicht auf Anhieb gelingte.. die Schwester stach mir zwei mal ohne erfolg rechts in die puls Ader und einmal links wo sie dann bekam was sie wollte.

es schmerzte alle drei male stark. Meine Kreislauf Probleme verschwanden und Knapp zwei Wochen vergingen nur mit schmerzen an den Einstichstellen die ich auf einer Skala von 1-10 mit einer 2 bewerte. Jedoch nach zwei Wochen nach der Blutentnahme bekam ich am Computer starke Zwangsgedanken während des spielen an die Blutentnahme und einen stärkeren schmerz worauf mir weiß vor den Augen wurde und kurzzeitig ohnmächtig wurde. Nach der Ohnmacht nehmt ich den schmerz stärker wahr. 2-3 Tage drauf vergingen und der schmerz wanderte von dem Pulsader bereich in den Daumen und Achselhöhle & ich lit unter Niedergeschlagenheit. schwindel und Ohnmachtsgefühl waren mal stärker mal schwächer.

Nach wenigen tagen bekam ich auch schmerzen in der linken u. Rechten Brust (ich vermute die Lunge), in Fingerspitzen Hand/Fußrücken schmerzen. Die schmerzen waren nicht permanent aber immer an den gleichen stellen aufgetreten. Dazu auch Kopf u. Augenschmerzen die ich so nie gefühlt habe wie gut 95 % der schmerzen die hier beschrieben stehen. Pulsieren meines Körpers nahm ich stärker wahr als sonst, teils stieß mir mein puls durch die finger was ich vor dem Krankenhaus besuch nicht hatte. Mein Herz ist ebenfalls ,,sehr" schwach geworden das sich durch minimale Bewegung bemerkbar macht weil es darauf sofort anfängt zu rasen.In der zeit lit ich teils oft Todesängste, mein Hausarzt meinte er könnte mir nach dem Bluttest der "negativ" aus viel nicht helfen und nahm meine Schmerzen nicht wirklich ernst. Meine rechte Pulsader in der mir zwei mal eingestochen wurde war dick und man konnte ihr beim schlagen zu sehen, mein Hausarzt sagt das wäre normal bei vielen menschen ist das so doch jetzt knapp 1,5 Monate danach ist es nicht mehr möglich ihr beim schlagen zu zusehen (vermute sie ist abgeschwollen). da Jetzt nach mehr als ein Monat nach diesen Symptomen ist es nicht mehr so schlimm doch bei kleinsten Belastungen treten die schmerzen wieder teils auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?