Puls senken durch Betablocker?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

motoprolol ist sehr gut, gerade was die herzfrequenz (puls) angeht. wie der name schon sagt, belegen sie die beta-rezeptoren des herzens, somit kann adrenalin nicht mehr andocken.

bei kleiner dosierung wirst du den blutdruck kaum senken, dafür aber effektiv die herzfrequenz (puls).

ist auch bei panikattacken (ohne bluthochdruck) zugelassen.

Anwendungsgebiete

  • Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)

  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße (koronare Herzkrankheit)

  • Funktionelle Herzbeschwerden (hyperkinetisches Herzsyndrom)

  • Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Schlagzahl (tachykarde Herzrhythmusstörungen) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! . . .

  • Akutbehandlung des Herzinfarktes und Langzeitbehandlung nach Herzinfarkt (Reinfarktprophylaxe)
  • Vorbeugende Behandlung der Migräne (Migräneprophylaxe)
0
@ansanton

Gegenanzeigen Wann dürfen Sie Metoprolol Atid 100 mg nicht einnehmen? Metoprolol darf nicht eingenommen werden bei:

  • stark erniedrigtem Blutdruck (Hypotonie; systolisch kleiner als 90 mm Hg)

da du mit deinem blutdruck über die 90 mm hg bist, hätte der arzt keine gründe es dir nicht zu verschreiben.

ich hatte übrigends zu demselben zweck beta-rezeptoren-blocker (bei normalem blutdruck) verschrieben bekommen. mit einem erfolgreichen ergebnis.

0
@ansanton

der grund wäre halt ganz einfach, dass die ursache der erhöhten herzfrequenz eventuell der niedrige blutdruck ist.

wenn man einfach weniger nifedipin dosiert, brauch man wahrscheinlich nicht nur weniger davon sondern halt auch keinen beta-blocker.

wozu die nebenwirkungen der medikamente in kauf nehmen, wenns auch ohne geht?

abgesehen davon muß man kontraindikation in absolute und relative einteilen. ~100 mmHg systolisch ist halt schon relativ niedrig.

0
@mimimimimimimi

ja, es könnte auch sein, dass nifedipin selbst starkt zu dem hohen puls beiträgt.

unter nebenwirkungen von nifedipin ist nämlich auch herzrasen aufgeführt.

0
@ansanton

das läuft halt über den mechanismus den ich beschrieben habe.

nifedipin senkt den blutdruck,

das herz versucht den blutdruck und die herzauswurfleistung kompensatorisch mit erhöhter herzfrequenz auszugleichen.

nifedipin ist ein calcium-antagonist, der in erster linie auf die peripherie also eher auf den blutdruck als auf das herz wirkt.

bei den beiden anderen klassen von calcium-antagonisten vom verapamil- und diltiazem-typ die auch vermehrt direkt auf das herz wirken besteht sogar eine absolute kontraindikation für den gleichzeitigen einsatz von betablockern.

0
@mimimimimimimi

deswegen wäre metoprolo (nach rücksprache mit dem arzt) eine gute alternative. da metoprolol die blutgefäße trotzt der blutdrucksenkenden wirkung nicht erweitert.

wird sogar als off-label-use gegen hitzewallungen genommen.

0
@ansanton

hmm. scheinst ja sehr überzeugt davon zu sein ^^.

als alternative zu nifedipin?

das problem bei betablockern ist halt, dass die teilweise stärkere nebenwirkungen haben, als die anderen antihypertensiva.

daher sind sie eigentlich nur mittel der wahl wenn es halt parallel darum geht die herzfrequenz zu senken.

in diesem fall kommt es aber auch noch entscheidend auf die art der vorliegenden rhythmusstörung an.

0
@mimimimimimimi

wenn sie nur ihrem erhöhten puls normalisieren will, ist metoprolol ein mittel erster wahl und laut hersteller auch dafür zugelassen.

wie du schon geschrieben hast, nifedipin ist ein calcium-antagonist, welcher verhindert, dass die muskelzellen, die die weite der blutgefäße regulieren, durch das einströmende kalzium sich zusammenziehen, so dass die adern nicht verengt werden sondern weitgestellt bleiben. dadurch erhöht (neben der gewünschten blutdrucksenkung) sich natürlich der puls, da das herz es ausgleichen will.

metoprolol wirkt nur auf die betarezeptoren (primär am herzen), senkt dadurch u.a. den puls, erweitert aber keine blutgefäße wie calcium-antagonisten.

0
@ansanton

Anwendungsgebiete von metoprolol:

Herzrhythmusstörungen (!) mit erhöhter Schlagzahl (tachykarde Herzrhythmusstörungen)

0
@ansanton

hehe. naja, ok.

könnte es jetzt noch mal detailliert ausführen, aber ist ja auch wurst.

sein arzt wird schon wissen was zu tun ist.

0

ich denke, zu betablockern ist hier genug gesagt worden. dieses nifedipin ist allerdings ein präparat von vorgestern. wenn es schon ein calciumantagonist sein soll, dann ein etwas modernerer mit weniger nebenwirkungen wie amlodipin oder lercanidipin. oder noch besser anstatt des calciumantagonisten ein ace-hemmer oder ein at1-antagonist.

Bei was für einer Ärztin bist du denn bitte, wenn du ihr schon vorschlagen musst, was sie dir verschreiben soll? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es richtig ist, dass dein Blutdruck auf so niedrige Werte gedrückt wird. Du solltest auf jeden Fall nochmal zu einem Arzt gehen und die Blutdrucktherapie genau einstellen lassen. Wegen dem Herzrasen solltest du auf jeden Fall mal zum Kardiologen gehen.

niedrige werte??? sie will ihre zu hochen wert (ruhe 104 bis herzrasen 260) auf NORMALE werte bringen. und dafür ist metoprolol (beloc-zoc) sehr gut geeignet. nicht nur auf den arzt hoffen, auch selbst informieren.

normaler puls ist übrigends 60 bis 80 Schläge/min

0
@ansanton

"...dass dein Blutdruck auf so niedrige Werte gedrückt wird."

Blutdruck und Puls sind 2 verschiedene Dinge.

0

Was möchtest Du wissen?