Puls RAST schon wieder GRUNDLOS?

Beim ruhigen Stehen... Blutdruck kann vernachlässigt werden da falsch gemessen - (Gesundheit, Arzt, Herz)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, 

ich habe gelegentlich ähnliche Symptome. Bei mir ist die Ursache ein Vorhofflimmern. Da dies bei mir nur gelegentlich auftritt, war die Diagnose gar nicht so einfach. Festgestellt haben es bei mir ein Kardiologe und der Hausarzt. Wenn ich erneut Probleme habe, nehme ich eine Tablette Tambocor, das mir in der Regel innerhalb von ca. 2 Stunden hilft. 

Aus meiner Sicht solltest du mit deinem Hausarzt reden, um herauszufinden, ob dein Problem vom Herz herkommt oder eine andere Ursache hat. Ich wünsche dir in jedem Fall, dass du die Ursache herausfindest, ich weiss wie schlecht es einem geht, wenn man einen solch hohen Puls mit Extrasystolen hat.

Auch mit der Verdauung? Bei mir wurden bereits 5-7 Langzeit Ekgs gemacht und auser Exstrasystolen kam nichts raus. Einmal hatte ich lt. Ärzte eine Sinustachykardie.

Wie wurde das bei dir denn diagnostiziert?

0

Schläfst Du genug? Also richtig 7- 8 Stunden am Stück? Ich hatte solche Symptome, als mein Kind noch sehr klein war, und an durchschlafen nicht zu denken war. Seit ich wieder mehr und besser schlafe, geht es mir besser. Habe das trotzdem manchmal noch, wenn ich mal eine kurze Nacht hatte.

Hab mir Magnesium verla pulver aus der Apotheke geholt, das nehm ich bei so einem Anfall, dann wird es schnell besser. Hoffe, Dir gehts auch bald wieder gut. LG

Hallo Arethia,

ja schlafe genug. Alleine heute habe ich mir 9 Stunden gegönnt. Und trotzdem so ein Resultat

0
@hansiy

Dann könnte es auch am Rücken liegen. Hast Du vielleicht Probleme mit der Wirbelsäule? 

Ich kann Dir auch den Gang zum Heilpraktiker empfehlen, die haben oft andere Diagnose- Verfahren, die und finden oft Dinge, die Ärzte total übersehen. In deinem Fall wäre z.B Irisdiagnose einen Versuch wert. LG

0

Nein gar nicht, ab und an mal bisschen aber ich denke das ist normal.

Ich war sogar schon bei einem - bisher mit mäßig Erfolg

0
@Arethia

Bei einer Top Heilpraktikerin meiner Stadt ;)

0
@hansiy

Ich meinte eher, was hat die gemacht, welche Therapien hat die durchgeführt?

0
@Arethia

Es wurde zum einen mit Akkupressur an Herzpunkten gearbeitet, entsörung von Narbengewebe, Entspannungstechniken/Meditation und außerdem hab ich fürs rundum eine Injektionstherapie sowie eine Ozontherapie genossen

0

lass mal dein Blut auf Vitaminmangel untersuchen -- das musst du deinen Arzt aber sagen von alleine machen die das nicht -

Danke, werd ich beim
Nächsten mal machen lassen

0

Betablocker übertrieben

Ich wurde Ende 2012 beim Arzt untersucht und bekam ein Langzeit EKG. Das Ergebnis war: Viele Extrasystolen - aber ungefährlich, Blutdruck bis 140/95 und der Puls in Ruhe um die 90. Kardiologe meinte keine Behandlung nötig, Sport machen. Mein Hausartzt verschrieb mir zum runter kommen aber Bisoprolol. Die nehme ich nun seit Mitte Januar. 1,25 mg/Tag und meine Werte sind ideal. Blutdruck immer etwas unter 120/80 und der Puls immer um die 75. Soweit so gut, aber ich kann doch jetzt nicht immer weiter "zum runter kommen" diese Betablocker nehmen. Ich bin jetzt 50 und ansonsten gesund. Was soll ich machen? Ich habe auch ein bisschen Bammel davor, das beim absetzen des BB alles wieder steigt - ich mache seit Januar 3 mal wöchentlich Sport. Ob ich es wagen kann wieder ohne BB auszukommen?

...zur Frage

Herzneurose oder doch krank?

Hallo liebe Gemeinde.

Zu mir:

Ich bin 25 Jahre jung, habe im Alter von 21-24 Bodybuilding gemacht (ohne Probleme & ohne Steroide) dies abrupt abgebrochen aufgrund beginnender Symptome (Schwindel, Herzstechen) und letztendlich einer Fraktur. Seither so gut wie war kein Sport mehr. Studiere noch und sonst ist mein Leben recht geordnet (glückliche Beziehung, super Familie; wenige Freunde, aber gute).

Meine Problematik:

Wie bereits erwähnt ging es bei mir ganz plötzlich los. Es fing an mit nächtlichem Herzrasen, ging weiter mit Gangunsicherheiten und leichten Leere-/Dumpfheitgefühlen, bis hin zu stundenlangem Herzklopfen, Herzrasen (bis zu 140) und Extrasystolen, die heftig wahrgenommen werden sowie seither anhaltender Durchfall und andere Verdauungsprobleme. Mit 24 wurde bei mir on top ("dank" diesen Problemen) ein Schilddrüsenkarzinom gefunden, welches sehr früh entfernt werden konnte. Der ganzen Problematik folgten aber DUTZENDE Arztbesuche (besonders beim Kardiologen), extreme Selbstbeobachtung (Puls messen in jeder Situation oder wenn ich denke dass etwas nicht stimmt; und das an allen möglichen Orten. Habe es perfektioniert und kann mittlerweile an meinen Füßen meinen Puls ertasten, was in der Öffentlichkeit nicht auffällt etc...) mit Blutdruck-"Buchführung" und Pulsoximeter (daheim). Darüber hinaus meide ich aufgrund dieser Alltagssymptomen eigentlich viele Anstrengungen. Zum Sport kann ich mich 1-2 mal in Zwei Wochen zwingen, in den vierten Stock laufen z.B. meide ich wo ich es nur kann.

In den dutzenden Untersuchungen ist sonst nie was rausgekommen. Gemacht wurde: -MRT Schädel -MRT HWS -MRT BWS -Lungen Funktionstest -Langzeit EKG -EKG -Event Recorder -Herzecho -Diverse Blutuntersuchungen (Endokrinologe...) -Magenspiegelung, Darmspiegelung -Allergologe

Meine Frage & Ängste & Eigenbehandlung:

Woher kommen die ganzen Beschwerden, obwohl nichts gefunden wird. Es ist so belastend und es geht nun mittlerweile 2 Jahre so. Ich habe immernoch Angst, dass etwas mit meinem Herz nicht stimmt (alleine wegen dem andauernden Herzklopfen, Herzrasen, Schwindel...) und in letzter Zeit habe ich Angst, dass die anhaltende Verdauungsprobleme (schleimiger Durchfall...) von der Pankreas kommen. Obwohl ich mich zwinge viele Dinge zu tun, die ich nicht möchte, wird es kaum besser. Auch die immer wieder kehrenden Extrasystolen, die ich heftig merke ("Luftwegbleiben", Druckgefühl, leichter Schmerz; aber kein Schwindel...) machen mir zu schaffen. Irgendwo weiß ich nicht mehr weiter und komme nicht mehr weiter. Ich pumpe mich mittlerweile mit pflanzlichen Mitteln voll (Lasea, Johanniskraut, Cardiodoron, Baldrian, Rytmopasc....) und nehme regelmäßig noch ein Magnesium/Kalium Präperat. Kaffee trinke ich, obwohl ich Kaffee liebe, nurnoch sehr selten und Alkohol vermeide ich wo ich nur kann. Ich würde fast sagen, dass mir der Alkoholkonsum eine leichte Angst macht.

Habt ihr HILFE für mich? Was kann ich noch tun? Ist es doch irgendeine Krankheit oder meint ihr das k

...zur Frage

Wie bekommt man ein Glücksschiss?

Hey guys Ich habe ung in 3 Monate einmal ein Glücksschiss/Götterschiss .. Will es aber heufiger haben weil das einfach das beste is 😄 .. Also wie bekommt man das ? Was muss man essen oder was darf man nicht essen ?

...zur Frage

Essen verdaut nicht?

Seit ein paar Tagen habe ich das Problem dass was ich esse komplett wieder auf der anderen Seite rauskommt zB. ganze Kartoffelstücke, Mörübenstücke usw. Kennt jemand das Problem?

...zur Frage

Zu schneller Puls ,komischer Blutdruck gegen Abend/Nachts

Wie hoch darf denn der Puls abends auf der Couch oder vorm Pc sein,also in vermeintlicher Ruhephase ? Ich meine nicht den Ruhepuls(dieser liegt bei mir morgens zwischen 66 und 75 bei Blutdruck 110/70 circa) Gerade abends/nachts habe ich teilweise sehr komische Werte Blutdruck teilweise 150/80 und Puls zwischen 80-100. Hat das irgendwas mit meinen (schlechten) Essgewohnheiten/Lebensstil zu tun? Soll heissen ,ich stehe meist gegen 12 Uhr mittags auf ,esse bis 18-19 Uhr fas nichts bis nichts,dafür dann zum Abendessen meist wirklich grosse ordentliche Portionen(auch fettig) Um 12 Uhr nachts dann die nächste Mahlzeit. Die Nacht über bin ich immer wach ,bis circa 4 Uhr morgens(seit 6 Jahren) Organisch über die letzten 2 Jahre mehrmals alles durchgecheckt (Kardiologe und alle möglichen andere Ärzte) ,alles ok,vereinzelte normale Extrasystolen. Ich bin 25 etwas übergewichtig 1,83m 93kg ,männlich,Raucher

...zur Frage

Ich leide sehr dran, und kann einfach nicht mehr, was soll ich tun? Wasserlassen, Stuhlgang ständig?

Hallo, also wie gesagt es geht um meine Blase und Stuhlgang, daß ich echt keine Nerven mehr habe, ich war schon beim Frauenarzt und Urologen, nichts hilft mir weiter. Ich bleib immer noch sehr lange aufm Klo und zwinge mich, das was raus kommt beim Wasserlassen und dann kommt immer nur bisschen.. und mit dem Stuhlgang muss ich jeden Tag .. ganz ehrlich sowas ist einfach nicht mehr normal, ich leide wirklich sehr daran. Ich möchte sogar nicht mehr im Urlaub gehen. Ich konzentriere mich nur auf das weil ich echt sehr leide .. jeden Tag wenn ich aufstehe, denke ich, nein ich geh noch nicht aufs Klo, weil ich dann wieder lange bleiben muss.

Kann mir mal jemand bitte helfen?

Oder kennt ihr eine App wo man sowas fragen kann?

Meine letzte Frage wäre noch, hat das ganze nicht was mit meinem Darm zu tun?

Weil meine Mutter meinte, als ich klein war hatte ich irgendwas mit meinem Darm.

Aber als ich beim Urologen war, hat er mit Ultraschall geschaut in meinem Bauch, er meinte da sei nichts.. aber sowas ist ja nicht normal das es seit Jahren ist bei mir ich komme einfach nicht mehr klar!

Also, würden solche Sachen helfen wie Homöopathie oder ins Krankenhaus?

Es wär Super, wenn mir viele helfen könnten. Würde alles dafür geben, daß ich wieder wie ein normaler Mensch auf die Toilette gehen kann :(
Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?