pull und push faktor bei kriegsflüchtlingen?

7 Antworten

Pushfaktoren wären aktuell z.b. Krieg , Hunger, Diktatur, Arbeitslosigkeit, keine Meinungsfreiheit, Infrastruktur usw.

Pullfaktoren sind besserer Lebensstandard. Arbeit, soziale Sicherheit, Demokratie,Meinungsfreiheit, eine bessere perspektive für die Kinder wenn man welche hat z.b.

Pull Faktor = Frieden

Push Faktor = Krieg.

Kriegsflüchtlinge gibt es nur in den Nachbarländern, nicht in Deutschland.

Einwanderung ist Sache.

Push: Arbeitslosigkeit, geringe Löhne, bei 1 bis 2 % auch politische Verfolgung.

Pull: hohe Löhne, üppige Sozialleistungen, schon bestehende Einwanderer-Parallelgesellschaft.

Nein es ist so dass der Großteil gar nichts gelernt hat und in einem Land ihne Sozialleistungen gar nicht überlebensfähig ist. Geburtenkontrolle wäre auch eine Lösung

1

Pull: Geld und Haus in der gewünschten Zielregion

Push: Schlechte Arbeitsmarktsituation, Klimawandel

Ich denke mal die „echten“ Flüchtlinge werden individuell verfolgt

Auf Deutschland bezogen:

Push: Beteiligung an NATO-Kriegen, Sanktionen, Kürzung von Hilfszahlungen, eine gnadenlose Wirtschaftspolitik.

Pull: Sicherheit, Jobs, Sozialleistungen, Krankenversicherung, Konsum.

Was möchtest Du wissen?