PtbS in Form von Aggressionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die PtBs wäre das stetig wiederkehrende Erleben vergangener Ereignisse in Gedanken.

Aber da besteht schon ein sehr gravierender Unterschied zwischen Kriegseinsätzen, Entführungen, Geiselnahmen und der Züchtigung im Elternhaus.

Die aktuell auftretenden Aggressionen würde ich hier eher als erlerntes Verhaltensmuster einordnen.

Aggressive Exzesse nach PtBs liegen eher in der nicht realisierbaren Bewältigung der Erinnerungen.

Genaueres wissen spezialisierte Psychologen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Also als Erstes möchte ich sagen, daß man nicht unbedingt alles glauben sollte, was in der Psychologie schon alles erfunden worden ist.
Eine sogenannte Posttraumatische Belastungsstörung tritt durchaus bei weitem nicht bei allen auf, die eine schlimme Erfahrung gemacht haben. Sondern dazu müssen auch noch andere Faktoren hinzukommen, die zu dem führen, was man PTBS nennt. Umkehrt zeigen auch Menschen solche Symptome, die nie in ihrem Leben ein Traum erlitten haben.

Zu Deiner eigentlichen Frage: Schläge in der Kindheit, so schlimm das natürlich ist, werden nicht als Trauma erlebt (außer vielleicht in dem Fall, daß es einmal ganz plötzlich und wie aus dem Nichts heraus zu einem außerordentlichen gewalttätigen Übergriff kommt, aber nicht, wenn das sozusagen zum "Alltag" gehört und immer wieder erlebt wird).

Was aber sehr wohl sein kann, ist, daß sich in dem mißhandelten Kind enorme Aggressionen gegen die/den Mißhandler aufbauen oder auch gegen jene, die diesem Treiben tatenlos zusehen.
Ebenso kann es zu einer Identifikation mit jener Person kommen, die mißhandelt, die also selber ihre Aggressionen nicht im Zaum hat und sie sogar gegen Kinder losläßt. (Durch Schläge oder Beschimpfungen lernt man ja nicht "Bravsein", sondern schlagen und schimpfen.)
Beides kann dazu führen, daß die eigene Aggressionskontrolle aufgrund dieser Prägungen nicht funktioniert und der Betreffende dann später, sobald er die Macht und die Möglichkeiten dazu hat, selber zu unkontrollierten, aggressiven Ausbrüchen und Handlungen neigt.
In diesem Fall gibt es ein spezielles Antiaggressionstrainig, bei dem man lernt, die Kontrolle über die eigenen aggressiven Antriebe wiederzuerlangen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?