Psychotherapie- außervertragliche Genehmigung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Therapeutin dir schriftlich bestätigt das noch eine bestimmte (und nicht astronomisch hohe) Anzahl von Stunden notwendig sind um das Therapieziel zu erreichen hast du meines erachtens gute Chancen das es bewilligt wird. Das geht dann eigentlich in den meisten Fällen

Ich habe auch schon von Verhaltenstherapien von über 100 Stunden gehört. Ist wahrscheinlich alles eine Frage des Antrags und der Begründung, der Haltung des Gutachters und der Einstellung der Krankenkassenmitarbeiter.

Was mich in diesem Fall allerdings wundert, ist, dass die 100 Stunden abgeschlossen sind und die Frage der Verlängerung noch offen. Ein weitsichtiger Therapeut kann halbwegs absehen - wenn keine völlig unvorhergesehenen außergewöhnlichen Ereignisse eintreten- , ob das bewilligte Kontingent ausreichen wird oder nicht, und mit dem Klienten die Eventualitäten besprechen. Schließlich ist der Abschied in der Psychotherapie nicht unwichtig - dieser sollte vorbereitet = in der Therapie bearbeitet werden. Hier läuft das auf ein schnelles "Alles Gute - leider können wir nicht mehr weitermachen" oder auf ein unvorhergesehenes Selbstzahlen hinaus - beides nicht optimal und mit gemischten Gefühlen verbunden.

danke für deine ausführliche Antwort! ja, es war auch länger schon abzusehen, aber wir hatten uns beide von einer veränderten Lebenssituation auf meiner Seite viel mehr versprochen, als dann tatsächlich eintrat :(

0
@FSeidt

Ach so. Dann wäre das ja auch eine plausible Erklärung für den außerplanmäßigen Verlängerungsantrag. Dein Therapeut sollte daraus einen anständigen Antrag schreiben können, der die nachfolgenden Stellen hoffentlich überzeugt.

Allerdings ist es nicht sehr verwunderlich, dass eine veränderte Lebenssituation nicht mit einem Schlag alles enorm viel besser macht - schließlich nimmt man sich mit seinen Konflikten und Schwierigkeiten auch in die neue Lebenslage mit.

Ich wünsche Dir viel Erfolg für die Verlängerung!

0

Ich würde von der Therapeutin ein entsprechendes Schreiben aufsetzen lassen, indem sie die Notwendigkeit weiterer Stunden klarmacht.

Kann man einen Antrag an die AOK Nordwest selbst aufsetzen?

Guten Abend im Internet finde ich leider keine passende Vorlage für mein Anliegen. Es handelt sich um die Transsexualität meines Freundes, diese muss begutachtet & wir möchten versuchen ob möglicherweise der hohe Betrag übernommen wird. Falls mir jemand vielleicht den Link für diesen Antrag senden könnten wäre das echt toll!

...zur Frage

Erneute Genehmigung einer Psychotherapie bei Diagnosenänderung?

Hallo, meine Frage wäre, ob die Kassen, wenn man sein Stundenpensum+alle Verlängerungsmöglichkeiten aufgebraucht hat, wenn der Therapeut eine neue, zutreffende Diagnose stellt, weitere Stunden bewilligt bekommen kann? Bzw wie wahrscheinlich das ist. Dass es die Möglichkeit gibt,habe ich schon erfahren, aber wie "sicher" ist sie? Danke!

Ps: Ich bin bei der AOK.

...zur Frage

Kostenübernahme für klinikaufenthalt (wiederspruch)

Hallo, Ich habe Magersucht und war vor einem knappen Jahr in der Klinik am Korso. Jetzt möchte ich da wieder hin. Die Kasse hat die kosten allerdings abgelehnt. Jetzt haben wir vor einem Monat wiederspruch eingelegt. Dazu haben wir selbst was geschrieben mein Arzt meine Therapeutin und die Klinik am Korso haben aber auch noch was geschrieben. Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Wie groß sind die Chancen, dass die kosten doch noch genehmigt werden? Und wie lange darf sich die Kasse ( oder wer das sonst auch bearbeitet (medizinischer Dienst?!?) damit zeit lassen, zu entscheiden ob ich es bezahlt bekomme oder nicht?
Liebe Grüße Sophie :)

...zur Frage

Zahlt die AOK für Psychotherapie?

Guten morgen Leute!

Ich bin gerade im Krankenhaus und der Arzt sagt mir dass ich dringend zur Psychotherapie soll.

Er hat gesagt dass eine Sitzung kostet zwischen 40-150€. Muss ich das selber zahlen oder übernimmt die AOK die Kosten?

Ich danke euch sehr

...zur Frage

arbeitsunfähigkeit burnout - krankenkasse will außertariflich psychotherapie genehmigen (privatärztlich)?

hallo, ich bin seit 6 wochen krank wegen burnout. meine krankenkasse (gesetzlich) will mir die privatärztliche psychotherapie genehmigen, weil es sonst wartezeiten bis zu 9 monaten bei gesetzlich zugelassenen psychotherapeuten gibt. ich habe grosses interesse daran, wieder schnell arbeiten zu gehen und möchte dies in angriff nehmen. gleichzeitig frage ich mich, ob es irgendwelche nachteile für mich geben würde, falls meine krankenkasse nun die therapie sozusagen genehmigt. war jemand in der ähnlihcen situation - ist hier irgendwo der wurm drin?? nicht dass wenn ich dann wieder arbeitsunfähig sein sollte, die kasse keine lohnfortzahlung leistet...

...zur Frage

wird eine freiwillige stationäre Psychotherapie von der AOK übernommen?

erstmal zu mir, ich bin 18 jahre alt und habe seit längerem vor eine stationäre psychotherapie zu machen, um meine depressionen und ängste behandeln zu lassen und wieder ins leben reinzukommen, da ich nun seit fast einem jahr nur zu hause bin (nach krankheitsbedingtem schulabbruch) und nebenbei nur babysitten gehe. ich bin zur zeit in behandlung bei einem neurologen der auf psychotherapie spezialisiert ist. er hatte mir empfohlen eine klinik in hamburg zu besuchen. nun zu meiner frage: da ich die therapie von mir aus machen möchte wird sie trotzdem von der krankenkasse übernommen oder muss ich zuzahlen oder sonstiges? danke schonmal im vorraus für eure antworten. LG Saskia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?