Psychotherapeutin (wg. Depressionen) in Berlin gesucht / Tipps?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Wende Dich an das Psychologieforum im Internet, die haben Tipps zum Umgang mit suizid-gefährdeten Patienten. Dort gibt es für Mitglieder auch psychologische Hilfe.

  2. Wende Dich sofort an die Polizei, wenn sie den Gedanken nochmals äußert. Sie wird dann stationär aufgenommen. Ohne die konkrete Äußerung kann die Polizei nicht eingreifen, weil keine Gefahr in Verzug ist.

  3. Ruf bei einer psychosozialen Beratungsstelle an, die haben meistens Therapeuten und Therapeutinnen und behandeln kassenunabhängig. Durch einen Anruf bei der Telefonseelsorge kannst Du die Adressen und Telefonnummern bekommen.

  4. Es gibt an größeren psychiatrischen Kliniken häufig Notfallambulanzen, die Tag und Nacht geöffnet sind. In Berlin gibt es zwei Unis, die müssten eigentlich so etwas haben. Das Klinikum rechts der Isar in München und auch die Erlanger Uni haben so eine Einrichtung, also nehme ich mal ganz stark an, dass eine von beiden Unis so eine Einrichtung betreibt. Genaueres weiß sicher die Telefonseelsorge oder die Deutsche Depressionshilfe.

  5. Wichtig ist, dass Deine Nichte sich helfen lassen will. Solltest Du wissen, ob die Depression auf sexuelle Gewalt oder Mißbrauch zurückgeht, wäre der Weisse Ring oder Wildwasser noch eine Anlaufstelle. Die wissen, ob es Möglichkeiten einer Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei einer privaten Therapeutin gibt, wenn die Wartezeit allzu lange sein würde. Auch ist das Frauenhaus in so einem Fall hilfreich, die arbeiten mit Therapeutinnen zusammen und können zu einem schnelleren Termin verhelfen.

  6. Es gibt therapeutische Wohngemeinschaften, die deiner Nichte eventuell helfen können, wenn sie wieder stabil ist, stabil zu bleiben. Sie werden von den Wohlfahrtsverbänden betrieben. Näheres dazu weiß das Sozialministerium des jeweiligen Bundeslandes, denn die finanzieren diese Einrichtungen mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

jeder Berliner Stadtbezirk hat einen sogenannten 24 Stunden - Kriesendienst: berliner-krisendienst(Punkt)de

Wende dich dahin.

Würde sie ihrer Therapeutin gegenüber diese Gedanken äußern UND die Therapeutin glaubt ihr, wäre sie verpflichtet, deine Nichte einzuweisen. Es ist wirklich ernst, wenn jemand solche Gedanken äußert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?