psychose durch neuroleptika?

4 Antworten

Hallo Maximm, mir ging es ganz ähnlich und zwar AUCH mit dem Neuroleptikum Amisulpirid und zwar genau wie bei DIR NACH dem Absetzen..... abgesetzt und 10 Tage später fingen die Symptome an. Das war ganz schlimm und eigentlich habe ich es dann nur wieder mit einem ANDEREN Neuroleptikum in griff bekommen, nämlich mit Abilify. Du müßtest also wieder ein Neuroleptikum nehmen, um diese Symptome loszuwerden und dann GAAAAAnz langsam ausschleichen. Niemals einfach ABSETZEN! Das führt zu einer sogenannten Rebound- Psychose ( googeln!) In einer privaten Nachricht erkläre ich dir auch, was in deinem Gehirn da passiert. Ich war genauso ahnungslos wie du, als mir das passiert ist, war auch depressiv.

Ja, sowas kann vorkommen.

schicke mir mal ne privatnachricht, das hört sich nach Depersonalisierung/Derealisierung an (ich bin kein Arzt, Psychater oder was ind er Art, ich spreche nur aus eigener Erfahrung).

Neuroleptika und Depression?

Ich habe seit 3 Jahren eine schizophrene Psychose...

Die Neuroleptika (Antipsychotika) helfen zwar gegen Wahnvorstellungen, Ängste, irrige Überzeugen  ( positive Symptome)

 

aber nur schwach gegen Antriebslosigkeit, Gefühlsleere, Wortlosigkeit, Depressive Verstimmung (negative Symptome)....

Was hilft bei so etwas?

 

Momentan gehts mir besser als vor drei Jahren aber das Hauptproblem:

 

Was mache ich, wenn die psychotische Depression wieder kommt?

 

Ich hab da Angst vor!

 

Was hilft denn gegen Depression?

...zur Frage

Können Psychosen durch Absetzen von Medikamenten ausgelöst werden?

Zuerst ein neues starkes Medikament habe ich bekommen und dann soll ich ein anderes Medikament ab April garnicht mehr nehmen und dann noch das höchstdosierte Medikament Topamax 200 mg, statt Topamax 50 mg gegen Epilepsie. Kann es schon eine Psychose sein, denn seit Heute fühle ich mich so seltsam, ich kann es gar nicht erklären, als sei ich nicht Ich und nehme die Umgebung total seltsam wahr.

...zur Frage

Ist das Bezeichnen mit "Rebound Phänomen" einer Abhängigkeit nach Antidepressiva verschleihernd?

Die Psychiater sagen, dass durch Antidepressiva und Neuroleptika keine Abhängigkeit entstehen kann. Beim Recherchieren bin ich auf das Rebound Phänomen gestoßen, dass genau die gleichen Symptome wie eine Abhängigkeit aufweißt nämlich körperliche und vor allem psychische Symptome bei Absetzen der Substanz. Jetzt frage ich mich ob es beschönigende Propaganda der Pharmaindustrie ist um nicht einen falschen Eindruck bei den Konsumenten zu erreichen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied von einer Psychose und einer Schizophrenie?

Hallo Community.

Anfang letztes Jahr kam ich in die Psychiatrie und mir wurde dort eine Psychose diagnostiziert. Nach recherchieren im Internet komme ich öfters auf die Begriffe Psychose und Schizophrenie. Meine Erklärung bis jetzt ist das eine Psychose die "Vorstufe" einer Schizophrenie ist, bin mir aber nicht sicher.

Meine Symptome waren: Stimmen hören, Gedanken lesen, Gedanken Ausbreitung, Wahnvorstellungen, Verfolgungswahn und sehr wenig Paranoia.

Meine Psychiater wissen nur das mit den Stimmen, den Wahnvorstellungen und das Gedanken lesen.

Inzwischen sind die Symptome komplett weg mithilfe von Medikamenten.

Was hatte ich nun eine Psychose oder eine Schizophrenie? Und was ist der Unterschied?

...zur Frage

Seroquel/Quetiapin absetzen. Angst vor Psychose. Amtsarzt

Guten Abend zusammen,

Habe im Dezember 2009 aufgrund einer Angststörung das Medikament Seroquel (Wirkstoff Quetiapin) erstmalig verordnet bekommen. Ich nehme seit dem 100 mg zur Nacht.

Der Arzt meinte, es hilft gegen meine Schlafstörungen und vor allem gegen mein vieles Grübeln und "reinsteigern" in viele Dinge. Ich habe natürlich leider auch den Beipackzettel gelesen, worin steht, dass es hauptsächlich gegen Psychosen eingesetzt wird. Das hat mich erstmal umgehauen und ich hatte große Angst eine Psychose zu haben. Der Arzt hat mir aber bestätigt, dass das bei mir nicht der Fall wäre und ich "nur" eine Angststörung hätte.

Ich habe das Medikament nun vor einem halben Jahr ohne Probleme auf 50 mg reduziert. Nun möchte ich es ganz absetzen. Hintergrund ist vor allem auch, dass ich bald zum Amtsarzt muss wegen einer Einstellungsuntersuchung im öffentlichen Dienst. Da möchte ich ungern angeben, dass ich das Medikament nehme, um gar nicht erst "schlafende Hunde" zu wecken.

Dazu nun 2 Fragen. Kann das Medikament im Urin bzw. Blut nachgewiesen werden, sofern der Amtsarzt darauf testet ? Könnte es nach dem Absetzen passieren, dass ich doch noch eine Psychose erleide (weil der Körper sich an das Medikament gewöhnt hat) ?

Vielen Dank schon mal für alle Antworten !

...zur Frage

Darf ich Risperidon und Ceterizinbmit nach Bosnien nehmen?

Hallo. Ich nehme drei mal täglich Risperidon (Neuroleptikum) und Abends Ceterizin (Antihistaminikum). Meine Frage ist nun ob ich für ca. 1 Woche Medikamente mitnehmen darf. Risperidon ist ja vom Betäubungsmittelschutzgesetz betroffen. Muss ich irgentwas vorher unterschreiben lassen oder so damit ich das mitnehmen kann? Meine Ärzte hier können kein bosnisch, genauso wenig kann ich bosnisch. Ich fliege mit dem Flugzeug nach Zagreb (Kroatien) und von da aus fahre ich nach Bosnien.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?