Psychologische Probleme depressionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es kann vom kiffen kommen muss aber nicht finde es aber gut das du damit aufgehört hast. Natürlich kann es auch an der Schilddrüse liegen lass das mal beim Arzt abschecken, ansonsten können es psyschiche Ursachen sein die durchs kiffen entstanden sind.

Wenn es nicht an der Schilddrüse liegt dann such dir am besten einen Psyschologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte vllt noch dazu sagen das mir die meinung von anderen in letzter zeit auCh ziemlich wichtig geworden ist und mein selbstwertgefühl ist auch auf 0..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach liegt das eindeutig am Kiffen. Seit wie lange hast du aufgehört zu kiffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinuser17
20.05.2016, 17:33

Seit nem Monat etwa hab davor regelmäßig c.a 10 Köpfe am tag geraucht.

0
Kommentar von Ssise
20.05.2016, 17:38

Oha :D wie viel ja also das liegt 100% am Kiffen dein Körper muss sich ja jetzt daran gewöhnen dass du das nicht mehr zu dir einnimmst. Mach dir nicht all zu viele Sorgen das wird mit der Zeit vergehen und nimm ja keine anti depressiva :) sowas brauchste nicht. Und falls du doch rückfällig wirst bitte nicht mehr so viel Kiffen versuch es dir abzugewöhnen in dem du dann max. 2 oder 1 am Tag rauchst

0

Was möchtest Du wissen?