Psychologische Krankheit? Bitte Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kopfschmerzen können auf Vieles hindeuten: Hirntumor, Hirnhautentzündung, Depressionen und auch vieles Harmlose.

Du sagst, du warst schon bei verschiedenen Ärzten - die sollten die Sachen, die ich als Laie anführen kann, schon längst abgeklärt haben.

Eine Ausnahme gibt's: sehr seltene (Tropen-) Krankheiten.

Frage: Wo warst du in Sommerferien bzw. mit wem warst du zusammen? Kannst du dich irgendwie mit einer Krankheit angesteckt haben, die so selten ist, dass die bisher besuchten Ärzte sie nicht bzw. nicht ausreichend kennen?

Oder haben die vielleicht einfach nicht einkalkuliert, dass du (z.B.) in den Sommerferien vielleicht in Süddeutschland warst, und dir die dort grassierende Zeckenenzepalitis eingefangen hast?

Wenn wirklich alles körperliche abgeklärt ist, dann sollte man auch nach psychischen Ursachen suchen. Aber nicht mit Gewalt: Es gibt Kopfschmerzen unbekannter Ursache - und dann hilft (hoffentlich!) der spezialisierte SCHMERZTHERAPEUT.

Denn Schmerz sollte man nicht unbehandelt lassen. Er könnte sich sonst verselbständigen und auch dann noch bleiben, wenn die Ursache längst nicht mehr da ist.

Hallo xnarszistx,

Es freut mich, dass Du Verantwortung für deine eigene Gesundheit übernimmst. Kopfschmerzen können viele Ursachen haben, das heißt sowohl somatische (körperliche), psychosomatische (körperliche und psychische) und psychologische (Erleben und Verhalten). Aufgrund deiner Frage erscheint es mir allerdings angezeigt, dir eine ganzheitliche Therapie zu empfehlen. Es ist eine gute Idee einen Kinder- und Jugendpsychotherapeuten aufzusuchen. Da es hier um ungelöste Probleme gehen kann solltest du bei der Suche auf die Bezeichnung "TP" (tiefenpsychologisch) achten. Das weitere Vorgehen wird der Therapeut mir die besprechen. Ferner empfiehlt es sich deine Ernährung zu optimieren. Ein Bluttest bein z.B. Hausarzt kann zeigen, ob deine Blutwerte in Ordnung sind. Parallel und davon unabhängig sollte die Ernährung optimiert werden. Die folgende Seite bietet einen guten Einstieg und auch Hinweise bei Kopfschmerzen: www.zentrum-der-gesundheit.de.

Ich wünsche dir alles Gute,

Viele Grüße

FireGeneration

Das gibt es durchaus. Wende dich an einen Jugendpsychologen.

Was möchtest Du wissen?