Psychologiestudium spezialisierungen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Psychologen, die bei der Polizei arbeiten, sind größtenteils im Personalwesen tätig (Schwerpunkt Entwicklung und Evaluation von personalpsychologischen Messinstrumenten für die Personalauswahl und -entwicklung, also als ABO Psychologen und im Schwerpunktbereich Peronal, Diagnostik, Statistik und Methoden). Dazu gibt es eine oder zwei Stellen im Bund und in einigen Bundesländern, die auch zusätzlich zur Personalarbeit im Bedarfsfall eine klinische Erstbetreuung von Beamten durchführen (in der Regel ein spezielles Screening, ob eine interne Peer-Supervision (durch einen geschulten Polizeibeamten) oder eine ambulante externe Beratung oder Therapie notwendig ist) - hier muss man aber schon mehrjährige Berufserfahrung im klinischen Bereich, also in der Regel auch eine Approbation als Psychotherapeut, mit zusätzlichen einschlägigen Spezialisierungen und Weiterbildungen mitbringen; aber bei den wenigen Jobs kann man sich die Anforderungen durchaus leisten.

Kriminalpsychologen sind auf Kriminalpsychologie spezialisierte Rechtspsychologen. Rechtspsychologie ist der heute gebräuchliche Begriff des Faches, dass sich grob in Forensische Psychologie und Kriminalpsychologie unterteilen lässt, wobei die Überschneidungen immens sind (und die Trennung oft nicht zu halten). Rechtspsychologen sind in der Regel Psychologen mit einer mehrjährigen Forschungstätigkeit in der Rechtspsychologie, in deren Rahmen auch Gelegenheit bestand, eine postgraduale Ausbildung zum Rechtspsychologen (in der Regel fünf Jahre nach dem Diplom) abzuschließen. Unklar ist bislang immer noch, ob man nicht sogar eine Approbation als Psychotherapeut haben muss, da die Ausbildung eigenständige forensische Psychotherapien (nicht wenige Stunden) voraussetzt, die anders (also ohne Approbation) seit dem 1.1.1999 für "Newcomer" nicht mehr möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht Forensische!? Danach musst du ja aber sowieso noch ne komplette Ausbildung bei der Polizei absolvieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?