Psychologiestudium nur mit klinischer Psychologie was wert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"
Stimmt das denn auch?

"

ja, das ist richtig - willst du als Psychologe die Weiterbildung zum Psychotherapeuten machen ist spätenstens im Master die klinische Psychologie Pflicht und da es kaum eine Universität gibt die im Master klinische Psychologie anbietet wenn du selbige im Bachelor nicht hattest empfiehlt es sich in jeden Fallle, klinische Psychologie bereits im Bachelor zu belegen.

Ein Studium der Psychologie ist ein wissenschaftliches Studium, d.h. wissenschaftliches Arbeiten, Theorien, Statistiken, Experimente usw sind sehr wichtig.

Du hast generell gewisse Grundlagenfächer wie allgemeine Psychologie, Biopsychologie (also die biologischen Grundlagen für das Wahrnehmen und Verhalten) usw

Dann hast du je nach Uni verschiedene Anwendungsgebiete wie eben klinische Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie, Werbepsychologie usw.

Für viele Tätigkeiten ist ein Master nach dem Bachelor obligatorisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 6tkuwq
07.07.2016, 20:12

Wie das Studium aufgebaut ist, ist mir nach vielen schlaflosen Nächten jetzt klar. Habe mir auch schon Skripte angeschaut usw. !
Jedoch fehlt mir irgendwie der letzte Schliff. Welche Uni bringt mir denn am meisten was? Irgendwie weiß ich noch nicht so ganz wohin ich damit will. Da ich schon sehr oft in sozialen Einrichtungen für die seelische Gesundheit gearbeitet habe, dachte ich eher an eine Therapeutenausbildung. Mir ist aber auch gesagt wurden, dass diese schnell einmal 20.000€ kosten könne.... Doch wäre mein Studium danach auch ohne diesen Weg nichts wert? Immerhin klingt der wirtschaftliche Weg auch interessant.
Aber wie gesagt, ich habe nur Halbwissen und das beeinflusst meine Uniwahl negativ :(
Bin echt verzweifelt und jede Studienberatung vom Jobcenter kann ich in die Tonne kloppen...



Um meine Befürchtung näher zu erläutern, ich habe Angst nicht in Darmstadt zu studieren und dann eine Chance zu verpassen. Allerdings auch in Darmstadt zu studieren und dann ein "wertloses" Psychologiestudium zu haben...

0

Was möchtest Du wissen?