Psychologiestudium Alternativen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja... wenn du das mit der Traumforschung ein bisschen fernab von "ich habe von einer Treppe geträumt, also habe ich Angst vor dem Abstieg" betrachtest, dann wäre das eher ein Teilgebiet der Neurologie. Und selbst in der Neurowissenschaft ist die ganze Traumdeuterei sehr umstritten - da müsste man schon gezielt eine Uni suchen die sich da eher Pro-Traumdeutung ausspricht und in die Richtung forscht.

Die Neurologie ist zumeist primär der Medizin zugeordnet, man findet sie aber auch in Psychologie- und Biologie-Studiengängen. Es gibt auch eine handvoll separate Neuro-Master-Studiengänge (http://www.studienwahl.de/) - da müsstest bei den anbietenden Unis mal schauen, welcher Bachelor dafür Zulassungsvorraussetzung ist.

Deine Wünsche sind immer nur Teilbereiche verschiedener Studiengänge. Einen der sich ausschließlich darum kümmert, wirst du nicht finden.

Ein Psychologiestudium vermittelt nur Grundlagen. Um etwa als Hypnotherapeut arbeiten zu können, ist noch eine mehrjährige (selbst zu bezahlende) Therapieausbildung erforderlich. Wenn Du mit Menschen arbeiten willst, wäre neben einem Medizinstudium (mit Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie) auch ein Sozialpädagogikstudium oder sogar (im Hinblick auf eine Tätigkeit in der Werbewirtschaft) ein Betriebswirtschaftsstudium mit dem Schwerpunkt Marketing überlegenswert.

Klingt alles sehr interessant, aber ich würde am liebsten auf forschender Basis arbeiten.

0

Psychologen können auch in der Forschung arbeiten.

Was glaubst du, was die an der Uni tun? Das sind keine Lehrer, die nur da sind, um euch was beizubringen.

http://www.psychologie-studium.info/index.php?site=12

Informier mich dich auf den Internetseiten der Unis, in welchen Bereichen sie forschen.

das mich gehört nicht in den Satz keine Ahnung, wie das da hin kam xD

0

Was möchtest Du wissen?