Psychologiestudium - wie darf ich mir das Vorstellen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Daniel, ich hab im Studium noch kein einziges Fallbeispiel bearbeitet, ich kann mir darunter auch nicht sonderlich viel vorstellen. Mein Freund ist auch auf der FOS im Sozialzweig und ich finde es schon sehr erstaunlich, was ihr da in PP so macht. Mit einem Psychologiestudium hat das nur sehr sehr entfernt was zutun. Bandura, Konditionierung, Emotion usw. werden dir evtl. mal kurz über den Weg laufen. Freud wurde ein einziges Mal in einer Vorlesung kurz behandelt - viele seiner Theorien sind widerlegt und bereits überholt. Manches, was auf der FOS behandelt wird, finde ich sogar absolut schwachsinnig. Es kommen auch ab und an Leute zu mir und fragen mich, warum ich so ein grässliches Fach studiere, das ist angeblich furchtbar langweilig usw. weil sie wissen das ja, weil sie haben das auch an der FOS... Also insgesamt kann ich dir sagen, Psychologie hat so gut wie nichts mit Psychologie an der FOS zutun. Das Studium ist vielseitiger, biologischer, mathematischer, neurologischer :) und Bandura, Skinner etc. ist eher Schulstoff, den ich auch schon in Ethik am Gymi hatte. Hoffe das hat dir jetzt ein bisschen geholfen. Aber das muss man schon mal sagen, dass das zwei paar Stiefel sind :)

Hi, Danke für die hilfreiche Antwort. Ich hab mir schon gedacht, dass das Studium anders aussieht. Diese Theorien sind auch einfach zu hypothetisch. Nun gut ich werde mich mal weiter in Sachen Psychologie informieren und schauen ob es das richtige für mich ist ;)

0
@Neunfo21

Mach das auf jeden Fall. Psychologie ist wirklich super interessant, ich bin sehr froh, dass ich das studiere. Und ich bin mir sicher, dass es noch viel interessanter ist, als das was du in der Schule machst. Da dir ja das auch gefällt, kann dir das Studium nur gefallen. Lg

0

Hi, sehr viele nützliche Informationen zum Psychologiestudium habe ich bei der Deutschen Gesellschaft für Psychologie gefunden: http://www.dgps.de/studium/

Psychologiestudium in Deutschland mit 1.6?

Hallo Leute. Zu erst ein mal: Ja ich habe schon einige Fragen zu dem Thema gestellt und ja ich könnte das wohl auch alles mit einer intensiven Onlinereserche rausfinden. Bitte versucht also konstruktive Kommentare zu schreiben (oder garkeine:)). So jetzt zur Frage. Ich möchte zum Wintersemester 2017 Psychologie studieren, habe mich aber mit meiner Abiturnote von 1.6 damit abgefunden das wahrscheinlich nicht in Deutschland machen zu können (weil die von mir gefundenen NC-Werte der letzten Jahre zwischen 1.0 und 1.5 lagen, zumindest für 'normale' Hauptfachpsychologie). Jetzt habe ich aber vor kurzem jemanden getroffen der mir versichert mit seinem Schnitt von 1.8 für Psychologie angenommen worden zu sein. Das hat meine Hoffnungen wieder aufflammen lassen, obwohl ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann wie. Ich hoffe jemand mit eigener Erfahrung aus den letzten Jahren kann mir weiterhelfen. Vielen Dank:)

...zur Frage

Habe eventuell Interesse an einem Psychologiestudium, was kommt dran?

Kann mir jemand der Psychologie studiert hat sagen ob es sehr schwer war und ob man es schaffen würde wenn man in der Schule nie so richtig gut war und im Abitur 3,3 hat? Könnte es an der Uni Hagen ohne nc studieren. Und was für einen nc muss man im Bachelor erreichen um den Master beginnen zu können? Was für Fragestellungen oder Aufgaben kommen bei einem Psychologiestudium dran? Kann mir nicht genau vorstellen ob es mir liegen würde oder nicht. Ich hatte zwar Mathe LK aber war sehr schlecht in Mathe und weiß nicht ob das mit Statistik zu schaffen ist?- habe gehört es würden viele wegen Mathe abbrechen...

Danke schonmal für die Antworten LG

...zur Frage

Psychologie studieren? FSJ?

Hallo, ich mache nächstes ja mein Abitur und habe vor, danach Psychologie zu studieren. Ich schätze mal, das mein Abischnitt nicht so gut werden wird. Klar, für mich ist es in Ordnung, aber es reicht nicht, um Psychologie zu studieren. Es wird, denke ich mal, so auf 1,6 - 1,8 hinauslaufen. Ich war mir sowieso nicht sicher, ob ich dann direkt studieren möchte, sondern wollte vielleicht erstmal ins Ausland (USA) für ein paar Wochen und danach vielleicht sogar ein FSJ machen. Ich weiß nur nicht, in welchen Bereichen das am Günstigsten wäre, wenn ich später Psychologie studieren möchte. Ich weiß, dass es in einer Psychatrie sehr selten Plätze gibt. Ich hatte mir überlegt, vielleicht eines im Krankenhaus zu machen, weiß aber nicht, ob das irgendwas mit Psychologie zu tun hat (wahrscheinlich nur gering) und noch dazu habe ich Erfahrungsberichte gelesen und es klingt zwar super interessant und ich habe auch Lust, mal solche Erfahrungungen zu machen und an meine Grenzen zu stoßen, mich weiterzuentwickeln, aber es macht mir auch Angst und ob ich das schaffe, jeden Tag den Tod zu sehen und Pflegebedürftigen die Windeln zu wechseln etc., weiß ich wirklich nicht. Ich würde ja auch ein Praktikum machen, aber das würde meinen Schnitt eben nicht verbessern. Mit einem FSJ hätte ich sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Notendurchschnitt aufbessern und Erfahrungen sammeln. Ein FSJ im Kindergarten, Grundschule etc. würde mich nicht interessierten. Auch ein FSJ, bei dem man nur rumsitzt, käme für mich nicht in Frage. Wüsstet ihr also, was für mich in Frage käme und in welchem Bereich ich ein FSJ machen könnte? Vielleicht habt ihr auch Erfahrungen und könntet mir sagen, wie ein Praktikum oder eben ein FSJ im Krankenhaus ist und ob es mir etwas bringen würde und ich dort erkennen könnte, ob das Psychologiestudium etwas für mich wäre? Wenn nicht, gibt es nicht vielleicht sogar psychiatrische Kliniken/Stationen, in denen ich arbeiten könnte? Sry für diesen langen und eventuell nervenden Text. Freue mich aber über Antworten. :-) Liebe Grüße

...zur Frage

Fernstudium Psychologie - Beständig?

HalliHallo!

Ich möchte gerne via Fernstudium Psychologie studieren, habe aber Sorgen, dass da irgendetwas sich ändern könnte und zB Fernstudiengänge der Psy. abgeschafft werden, oder Ähnliches. Gerade da man in Psychologie (wenn man wirklich rein psychologisch arbeiten möchte) den Master benötigt, aber es sind 4 Jahre weg bis dorthin.

Wird das System der Fernstudiengänge bestehen bleiben in den nächsten Jahren?

Vielen Dank und LG!

...zur Frage

Erfahrungen und Meinungen zu einem Psychologiestudium und Berufschancen?

Ich gehe in die 12. Klasse an einem Gymnasium und denke wie wahrscheinlich jeder in diesem Alter an meine Berufslaufbahn und Karriere in der Zukunft. Jetzt ist es so, dass ich Psychologie schon immer irgendwie interessant fand und mir durchaus vorstellen könnte etwas in dieser Richtung zu studieren. Mir haben Leute erzählt, dass man einen sehr guten NC dafür benötigt und das Fach an sich überlaufen erscheint. Gibt es Leute die sich da besser auskennen und mir vielleicht weiterhelfen könnten?

Vielen Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Ist das Psychologiestudium das Richtige für mich?

Ich bin 18, habe mein Abi so gut wie in der Tasche (voraussichtlicher Schnitt: 1,1-1,4) und stehe vor einer wichtigen Entscheidung: Entweder studiere ich Psychologie oder auf Lehramt. Ich wollte schon immer Lehrerin werden, finde die Themen für Psychologie aber auch seeehr interessant. Das ist genau das, was ich möchte! Was mich dabei aber abschreckt ist folgendes: Im Psychologiestudium muss ich viele englische Texte lesen. Ich habe gar keinen Spaß an der englischen Sprache und weiß nicht, ob ich damit klarkommen würde. Außerdem habe ich gehört, dass man viel Mathematik können muss: aber was genau?

Deshalb frage ich nun alle Psychologiestudenten um Rat: Wie ist euer Studium , macht es euch Spaß und was wollt ihr nach dem Studium werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?