Psychologie/Statistik: Verstehen einer Tabelle

4 Antworten

m ist mittelwert, s ist standardabweichung und der buchstabe dahinter ist nicht groß i für item sondern klein l für ladung (man sieht ja auch, dass der buchstabe unten einen haken hat). es wird z.b. in tabelle 1 geschrieben, dass ladungen < .20 nicht dargestellt werden. jede tabelle stellt ja auch die ergebnisse von faktorenanalysen dar, deswegen macht ladung sind. item macht dagegen keinen sinn, da die item-nummer ganz links steht (nr) und es einen statistischen kennwert namens item nicht gibt.

l bezeichnet die Ladungen der jeweiligen Items auf den extrahierten Faktoren der Hauptkomponentenanalyse, das liest man noch am ehesten aus der 1. Tabelle mit ihren darauffolgenden Beschreibungen heraus. Die zitierte Arbeit wäre besser, wenn sie einen kurzen Abschnitt "Methoden" hätte, in dem auch diese 3 Abkürzungen erklärt wären. Schade!

Kurz zur Hauptkomponentenanalyse (meist eher Faktorenanalyse oder Hauptfaktorenanalyse) anhand der Tabellen S.22 (und S.11): Du könntest alle 533 Antwortende in einem 8-dimensionalen Punktediagramm darstellen, allerdings kannst Du auf Papier leider nur 2 Dimensionen darstellen, z.B. Items 3 und 8 in x- und y-Richtung (ich habe hier die beiden mit der größten Standardabweichung ausgewählt, d.h. wo die Punkte am weitesten auseinanderliegen und sich am wenigsten um den Mittelwert konzentrieren). Wenn Du Dir einen Würfel bauen würdest und eine Methode fändest, dort Punkte zu fixieren, könntest Du sogar 3 Items darstellen, nimm etwa noch Item 4 mit der 3.-größten Std.Abw. in z-Richtung dazu. Mathematiker (oder Statistiker) können noch mehr: sie können alle 8 Items in einem 8-dimensionalen Raum darstellen, jedenfalls theoretisch in Formeln. Dort erkennen sie dann ein oder 2 oder mehr Hauptrichtungen, so wie Du in einem 2-dimensionalen Raum vielleicht eine schräg in der Ebene liegende Ellipse oder im 3-dimensionalen Raum ein schräg im Raum liegendes Ellipsoid findest. Nun drehen sie das Koordinatensystem so, dass die erste Achse x' in Richtung der längsten Hauptrichtung liegt, im 2-dimensionalen Fall also in Richtung der längeren von beiden Ellipsenachsen. Die 2. Achse y', und im 3- bzw. 8-dimensionalen Fall alle weiteren Hauptrichtungen z' usw. liegen (formelmäßig) senkrecht dazu. Nun rechnet der Statistiker für jedes ursprüngliche Item - jede ursprüngliche Dimension - aus, zu welchen Anteilen es sich auf die neuen Achsen verteilt - liegt die Ellipse eher waagrecht so trägt die x-Achse mehr zur neuen x'-Achse als zur neuen y'-Achse bei -, das sind die Ladungen der Items auf die Achsen bzw. Faktoren. Das Ziel des Statistikers ist es, Komplexität zu reduzieren, also überlegt er sich Kriterien, nach denen er entscheiden kann, wieviele der weniger wichtigen Achsen er weglassen kann - in der Regel braucht er auch wieder 8 Achsen, um alle Punkte genau darzustellen -, hier hat er das formale Parallelanalysekriterium gewählt - so etwas gehört eigentlich in eine einleitende Methodenbeschreibung mit Zitat, wo man so etwas erklärt findet. In Tabelle 1 hat er so 3 Faktoren aus 12 Items behalten, in Tabelle 9 einen aus 8. Die letzte Aufgabe ist nun, die Bedeutung der einzelnen Faktoren inhaltlich zu erklären, was der Autor für Tabelle 1 auch ganz gut macht, wo er z.B. feststellt, dass die größten Unterschiede zwischen den Befragten bestehen in der Frage "USA bzw. Westen ist schuld", die 2.-größten (2. Faktor) in der Dimension, die die Ursachen im Umfeld der Attentäter sucht etc. (Leere Zellen bedeuten kleinere Ladungen, hier sind vielleicht alle Ladungen < 0.20 weggelassen - auch das gehört in eine Methodenbeschreibung.) Auf diese Art macht er die 12 Fragen zu 3 Grundfragen, die er dann auf S. 27f weiterverarbeitet. In Tabelle 9 mit nur einem extrahierten Faktor "Generalfaktor" erklärt der Autor auch noch den 2. (weggelassenen) Faktor, oder bildet einen nicht-algorithmischen - naja -. Eigentlich sagt er mit seiner Auswahl von nur einem Faktor, dass die 8 Items eigentlich nur eine Grundfrage beinhalten.

Ich hoffe die Bedeutung der Spalten l bzw. l1, l2, l3 ist etwas klarer geworden

Erklärung steht ja ober auf deine Seite 22... Mittelwert, Standartwert und Items

Ist diese Beschreibung der Tabelle richtig(Englisch)?

Hey ;)

Also ich habe morgen Englisch und ich habe etwas vorbereitet, da ich dieses Thema perfekt können muss, da wir bald eine Arbeit schreiben.

Könnt ihr mir sagen, ob da irgendwelche grammatikalischen Fehler sind bzw. mir beim korrigieren helfen? Es geht um eine Tabelle, welche aber eher nebensächlich ist, ich denke mal ein Bild ist nicht nötig ;)

The table is about the different populations of the countries USA, Germany, UK and Australia. The date the table was created is 2008, so all facts are from 2008. The USA has the biggest population with over 300.000.000 people and they are more than five times as much as in the UK, which has a population of over 60.000.000 people. Germany has the second biggest pop. of the table with over 80.000.000 people and so its one place behind the USA and one before the UK. Australia hast the smallest pop. of the table and just a population of over 20.000.000. In fact Australia is just over 13 times as big as Germany and yet it has a smaller population. To conclude you can say, that Germany and UK are very small countries compared with with Australia and USA, but nevertheless Australia has the smallest population.

...zur Frage

Gibt es Tabellen mit den durchschnittlichen Körpergrößen von Jugendlichen in verschiedenen Altersstufen?

Ich würde ganz gerne herausfinden, wieweit meine Körpergröße unter dem Durchschnitt liegt.

Wäre nett, wenn jemand mal einen Link zu so etwas posten könnte... am besten noch unterteilt in verschiedene Länder und in männlich und weiblich.

Gruß Valentin

...zur Frage

Wie kann ich Daten aus zwei Excel-Listen mit teilweise gleichen, teilweise unterschiedlichen Argumenten in einem Säulendiagramm darstellen?

Hallo, ich habe folgendes Problem:

ich möchte die Daten aus zwei Tabellen mit teilweise gleichen, teilweise unterschiedlichen Argumenten (so wie die Beispieltabellen in Bild 1) in einem Säulendiagramm anzeigen lassen (soll dann so aussehen wie in Bild 2). Da es sich um wesentlich umfangreichere Datensätze als in meinem Beispiel-Bild handelt, ist eine "händische" Vorgehensweise leider nicht möglich... Gibt es eine Möglichkeit, das mit Microsoft Excel zu lösen oder ggf. mit einem anderen Freeware-Programm?

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus!

...zur Frage

Regionen mit den meisten Arbeitslosen?

Hat da zufälligerweise jemand einen Link für mich mit ein paar Informationen. Hatte eine Tabelle gefunden nur war diese nicht beschrieben.

...zur Frage

Wie viele Staatsausgaben hat Deutschland für Flüchtlinge jährlich?

Fragen steht oben :) Eine Statistik oder Tabelle wäre am Besten! Habe im Internet nur Zahlen zur Anzahl der Flüchtlinge gefunden.

Danke im Vorraus, Wasserglas95

...zur Frage

Suche Programm für Ligaverwaltung

Hallo Leute,

also ich habe mit meinem Kumpel eine Fussballiga. Wir sind mittlerweile bei saison 15 und machen das schon seit ca 8 jahren. Leider immer nur auf papier festgehalten.

Ich suche ein programm, dass:

-tabelle automatisch aktualisiert -torschtützen und vorlagenliste beinhaltet. -vllt eine ewige tabelle auswerten kann von unseren ganzen saisons.

das wäre ein riesen traum von uns es technisch festzuhalten. es gibt ja auch so programmierte excel tabellen usw.

naja wem was einfällt dem wäre ich sehr dankbar.

gruß dani und kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?