PsychologieEffekt: anderen Menschen gerecht werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was du da schilderst, ist kein allgemeines Phänomen, das die Psychologie als wissenschaftliches Fach interessiert hätte.

Im Einzelfall mag es das geben, dass sich jemand in einer engeren Beziehung so verhält, um den anderen nicht zu verlieren. Man könnte hier von einer "abhängigen Persönlichkeitsstruktur", bzw. "abhängigem Verhalten" sprechen.

Was es in der Psychologie schon gibt, ist der Begriff der 'sozialen Erwünschtheit', in der englischsprachigen Fachliteratur heißt es 'social desirability'. Das bezieht sich aber ziemlich begrenzt auf ein Verhalten z.B. beim Ausfüllen von Fragebögen oder Tests. Der Antwortende gibt dann nicht seine wirkliche Meinung an, sondern das, von dem er annimmt, dass es 'sozial erwünscht' ist. Er gibt sich also möglichst unauffällig.

Ciao, Tamtamy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist recht weltfremd was du da sagst, denn Menschen reagieren im Allgemeinen ausgeprochen ablehnend gegenüber dem, der unterstellt. Du solltest daher von dem ausgehen, was wirklich stattfindet und nicht einem bloßen Konstrkt nachjagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung. Und wozu ist das wichtig? Dass man das dann googeln kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man jemandem etwas unterstellt, wird die Zielperson eher die Unterstellung bekämpfen oder sich rechtfertigen, oder sich einfach distanzieren. 

Denke den Effekt den du nachfragst gibt es kaum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suggestion? Manipulation?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von sowas habe ich noch nie gehört..
Oder meinst du "Selbsterfüllende Prophezeiung"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?