Psychologie zu viel zum auswendig lernen?

5 Antworten

Suche dir ein Beispiel oder ein Bild was du mit dem Wort verbinden kannst. Wenn dich eins davon mehr interessiert lese ein wenig darüber nach. Nutze sonst im Kopf auch andere Wörter dafür, manchmal reicht es schon etwas beschreiben zu können aber vielleicht nicht direkt den Fachbegriff zu kennen. als Beispiel Ängste werden manchmal auch als Phobie bezeichnet

Am besten lernt man durch BEGREIFEN.
Wenn du also eine Definition vor dir hast, dann versuche die SCHLÜSSELBEGRIFFE zu verstehen. Was ist ihre Bedeutung? Warum sind sie wichtig für diese Definition?

Mit der Zeit hast du dann ein gewisses Fach-Vokabular zusammen und tust dich wesentlich leichter, bei einem Begriff zu wissen, welche Schlüsselbegriffe dazugehören.

 Einige Zeit später:

Hallo! Meine Antwort war nach wenigen Minuten da, eine Reaktion von dir blieb bislang aus. Schade! Über ein 'Danke', bzw. eine positive Bewertung, hätte ich mich gefreut.

0

Ich lerne sowas mit einer Karteikarten-App (AnkiDroid) durch wiederholen, wiederholen, wiederholen :) Ist besonders praktisch, da man so auch unterwegs lernen kann.

ich lerne so was wie beim „ich packe meinen koffer“ spiel. erst einen satz oder nen halben und dann wiederholen von anfang an, bis zum nächsten satz usw.

so lerne ich meine theater texte auswendig.

Du sprichst aber nicht vom Studium oder?

Was möchtest Du wissen?