Psychologie privat studieren in Berlin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Frage käme m.M. nur die IPU, und auch nur, wenn man im Bereich der Psychoanalyse bleiben möchte (das will aber gut überlegt sein). Über die SFU hört man unterschiedliche Stimmen.

Ansonsten wird es bei Psychologie eher schwer, da die großen staatlichen Unis (die schon den Dipl.-Studiengang angeboten haben) eine so gute Ausbildung bieten und damit einen Ruf genießen, der von privaten wohl eher nicht so schnell erreicht werden kann (Forschungsgelder). 

Prinzipiell finde ich das Studium an einer privaten Hochschule sehr gut. Großer Vorteil ist, dass man sehr kleine Kurse hat und dadurch alle Fragen beantwortet bekommt, die man eben hat. Nachteilig sind aber die hohen Kosten. Durchschnittlich kostet ein Studium an einer privaten Hochschule ca. 750€ im Monat (geschätzt). Wenn man die finanziellen Möglichkeiten aber hat, dann kann ich es wirklich empfehlen. Allerdings sollte man darauf achten, dass man eine Hochschule wählt, die ein gutes Ansehen hat.

Kleine Seminare usw. (wie überhaupt auch überschaubare Studentenzahlen) sind bei den renommierten staatlichen Unis bei Psychologie Standard (daher auch die NC Probleme, weil viele Bewerber auf nur wenige Studienplätze).

0

Trotzdem sind die Kurse an staatlichen (meines Wissens nach) deutlich größer als an privaten.

0

Das klingt ganz gut, darf ich fragen, an welcher Privaten Uni du bist und ob du einen Studienkredit o.Ä. am laufen hast? :)

0

Ich studiere an der Hochschule Fresenius. Studienkredit oder sowas habe ich nicht.

0

Grundsätzlich gibt es natürlich auch die Möglichkeit im ausland zu studieren. In Österreich gibt es beispielsweise grundsätzlich keinen NC.

Die sfu in wien hat einen recht guten ruf - in berlin gibt es diese aber natürlich noch nicht so lange, daher weiß ich jetzt nicht wie der ruf ist. Bei anderen unis kenn ich mich leider nicht aus...

ich war dieses Jahr in Österreich für den Aufnahmetest, nur bei über 1000 Bewerbern auf 200 Plätze ist das nicht so easy...

0
@LilaWonder

Wo genau hast du dich denn da beworben?
In Wien werden nämlich 500 genommen ;)
Da kann man sich auch wirklich sehr gut auf den Test vorbereiten - also es gibt ein Buch aus dem man den Stoff lernt.
Allerdings sind da halt auch Leute dabei, die sich 3 Monate und mehr vorbereiten.

0

Was möchtest Du wissen?