Psychologie Politikwissenschaften gleichzeitig?

3 Antworten

Hallo!

Das hat leider überhaupt keinen Sinn. Es gibt bereits Fächer, die sich dieser Kombination nähern. Zum Beispiel Kommunikation mit Schwerpunkt Politikkommunikation. 

Merke: Psychologie studierst Du, um später psychologische Forschung (an der Uni) zu betreiben oder in einer Klinik zu arbeiten.

Politikwissenschaften: Entweder in die Politik oder Journalistin. 

Du kannst ja auch so etwas wie Wirtschaftspsychologie machen - dort lernst Du durchaus, wie Politik arbeitet und was an politischer Werbung wichtig ist.

vor allem wäre Wirtschaftspsychologie eben nicht auf den klinischen Sektor ausgelegt.

0

Also erstmal , ein Kombi-Bachelor (Hauptfach+Nebenfach) IST ein vollwertiges Studium und GLAUB MIR, beides auf Hauptfach studieren geht nicht, denn dafür reichen 24 Stunden am Tag nicht. Die Leistungspunkte, die du auf dem Weg zum Bachelor-Abschluss sammelst, errechnen sich aus dem Zeitaufwand, den du erbracht hast und das beschreibt eine 40h Arbeitswoche. Wenn du jetzt beides auf HF studieren würdest - siehst du selber - hast du kein Leben mehr.

Außerdem ist auch ein Nebenfach schon sehr stressig - nimm dir nicht zu viel vor.

Also sagen wir jetzt z. B ich studiere allgemein Psychologie und daneben als Nebenfach Politik oder Sozialwissenschaften , Soziologie 

Wird mein Psychologe Studium nicht schlechter angesehen oder ? weil ich hab das mal so gelesen 

0
@europe67

Der Kombi-Bachelor ist darauf ausgelegt, dass du zwei Fächer studieren kannst. Du musst halt gucken, ob Psychologie im Kombi-Bachelor überhaupt angeboten wird, denn es gibt auch Fächer, die du nur allein studieren kannst. Da musst du dich einfach mal an deiner Wunsch-Uni informieren.
Aber grundsätzlich: Wenn du einen Komb-Bachelor studierst, ist dein Studium keineswegs weniger wert oder schlechter.

0

Genau. Bei uns gibt es die Möglichkeit Lehr-, Lern- und Trainingspsychologie in Kombination mit Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften (Soziologie und Politikwissenschaft) zu studieren. Die Staatswissenschaften sind NC frei. Psychologie nicht. Du kannst natürlich auch Psychologie in der Nebenstudienrichtung wählen, da dort ein anderer NC ist. Viel Erfolg!

https://www.uni-erfurt.de/studium/studienangebot/ba/lltp/

0

"[...] ich möchte schon ein vollwertiges Studium für Politikwissenschaften und Psychologie !"

Das geht nicht, wegen der Zulassungsbeschränkung bei Psychologie.

Kann man da nichts machen zuerst Psychologie - dann noch Politik ?

0
@europe67

Das ginge. Aber wozu? ;)

Da würde sich doch eher die Sache mit dem Nebenfach empfehlen.

Du musst auch bedenken, dass der NC bei Psychologie ziemlich hoch ist. So einfach ist es nicht, da einen Studienplatz zu bekommen.

2

Ja also ich würde in den Niederlanden Psychologie studieren ( bin halb Niederländer ) und ich würde aber auch sehr gern poltik studieren ... Einfach aus Interesse - psychogie dauert in den niederaönden 4 Jahre und dann dacht ich 3 Jahre in Deutschland poltik

0
@europe67

Wenn du Politik nur aus Interesse studieren willst: lass dir gesagt sein, Politik im Nebenfach ist auch sehr umfangreich.

1

Was möchtest Du wissen?