Psychologie oder BWL?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit BWL hast du ein solides Fundament, auf dem du später in ganz unterschiedlichen Richtung tätig werden kannst. Da du bis jetzt noch unsicher über dein späteres Tätigkeitsfeld bist, wäre BWL bestimmt besser als Psychologie.

Denn Psychologen haben nicht so viele Gebiete, in denen sie später tätig sein können. Das Studium ist übrigens sehr mathelastig (ich denke mehr als BWL sogar).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Dir empfehlen ein Freiwilliges Soziales (oder ökologisches) Jahr zu machen und mal ganz andere Aspekte greifen zu lassen. Vielleicht ist was Praktisches auch gut im Gegenzug zu all den Gedanken!

Das was Du geschrieben hast, ist alles aus dem Kopf, aber der Beruf soll ja eigentlich für ein Leben halten, man sollte sich für das, was man 8 Std. pro Tag macht, begeistern oder mindestens stärker interessieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Martin199111
03.09.2016, 06:38

Fsj:D ? Digga das ist doch Ausbeutung altee

0

Was möchtest Du wissen?