Psychologie nutzen, um sich gegenüber anderen einen vorteil zu verschaffen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte diese Körperleserei für etwas sehr variables. Zumeist werden irgendwelche festen Regeln erfunden (z.B. wer nach links oben guckt lügt) und das ist ja wohl mehr als Kinderkram. Wichtig ist, den "Normalzustand" zu beobachten und dann Abweichungen zu deuten.

Andererseits kann man mit sich selbst auch jede Menge anfangen. devereux sprach hier von der "Gegenübertragung". Du musst halt immer davon ausgehen, dass der andere seine Gefühle auf Dich mit überträgt. und das kriegt man mit. Guckt jemand ängstlich, wirst Du es folglich mit der Angst zu tun kriegen. "Der Bauch" sagt Dir dann so einiges. Und das kann man sehr gut trainieren.

Die Sache mit den Mikro Emotionen (Ekkman) ist sehr umstritten. Aber dazu gibt es zum Beispiel ein Buch von ihm. Oder eine iPhone App. Körpersprache kannst du studieren. Dort werden zumindest die Basisemotionen sichtbar: Flucht, Abwehr, Offenheit, Kampf Augenbewegung spielt beim NLP eine große Rolle. Ansonsten musst du einfach lernen, dein Gegenüber wahrzunehmen. Emphatisch sein, aufmerksam sein ...

Von wem gibts ein buch? Wie heißt die app? Ich probiers mal ;)

0

Seine Fähigkeiten darf man jederzeit FÜR die anderen nutzen, niemals GEGEN sie. Wer zB seine Judogriffe gegen andere nutzt, ausser, er müsste sich verteidigen, wird sofort vom Club ausgeschlossen.

Wissen und Können sind immer nur für die Menschen einzusetzen. Wer das nicht begreift, wird es auch nicht erlangen.

Ja.. Ich will das nich gegen jemanden berwenden, ist falsch rübergekommen sry! :D

0

Kann man einen Kaufvertrag nach 25 Jahren anfechten?

Mir sind leider erst jetzt Unterlagen zu Händen gekommen, wo mein Onkel meine Oma ( sprich seine Schwester ) Über den Tisch gezogen hat! Er hat einen geschickten vertag notariell aufsetzen lassen , womit er sich ein 4.5 Familienhaus ( heutiger Wert ca 1000000€ ) Für eine Einmalzahlung von DM 12000.- sowie 800.-DM Rente zu seinem Eigentum gemacht hat ! Meine Oma ist 2005 verstorben , damit hat er das Haus bekommen für insgesamt ca ungerechnet 86000€!! Meine Oma hat sich von ihrem Bruder immer beeinflussen lassen u hatte sogar Angst vor ihm ! Dies belegen weitere Briefe ! Sie war zum Kaufdatum 67 Jahre alt und durch Medikamente teils geistig nicht immer ganz da ! Ist das alles verjährt oder gibts bei sowas Präzedenzfälle die evtl weiterhelfen ?

...zur Frage

Wie finde ich meinen weg in den Wiccakult? Und wie finde ich Gleichgesinnte?

Ich wohne nahe Bielefeld (NRW); also weit weg von Berlin und so wo es Hexenzirkel gibt... Gibt es hier auch sowas bzw. kennt ihr welche? Wie und wo finde ich Gleichgesinnte oder Mentoren von denen ich lernen kann? Und kann ich überhaupt Wicca erlernen oder muss man von Geburt an dafür bestimmt sein?

...zur Frage

Japanische Vokabellisten

Guten Abend zusammen,

ich wollte mich jetzt mal wieder intensiv ans japanisch lernen machen, allerdings fehlen mir hierzu eindeutig Vokabellisten! Bei Google habe ich bisher nur billige Listen mit teils falschen Übersetzungen oder Schriften gefunden. Nun stellt sich mir die Frage....

Gibt es japanische Vokabellisten welche gut durchdacht sind und sich gut zum lernen eignen? Und wenn ja, wo?

Und bitte keine "Anfänger"-Listen wo nur ein paar Grußformeln und sowas drauf stehen :D Von diesen findet man nun wirlich mehr als genug.

Wichtig wäre mir hier natürlich auch das zu dem deutschen Wort nicht nur das japanisch Wort steht, sondern auch eine Umschrift in Kana und ggf. mit Kanji. Zusätzlich wären dann mehrere, zumindest die Gängigsten Lesungen von Vorteil.

Wenn es garnicht anders geht würde ich mir auch ein Buch mit Vokabeln kaufen, aber ohne das ich weiß, dass es das ist was ich will würde ich lieber auf Internet-Quellen zurück greifen. Vielleicht hat hier ja auch jemand eine Empfehlung?

Ich hoffe ich bekomme hier eine Antwort die auch anderen japanisch lernenden nützt :)

...zur Frage

Politiker werden. Welche Ausbildung vorteilhaft?

Hallo, ich hab seit neuestem den Ehrgeiz im Blut eine Partei zu gründen. Meine Farge ist, welche Berufsausbildung könnte mir da Vorteile verschaffen? Ich hab einen Realschulabschluss und bin 18 Jahre alt. (männlich). Und wenn man im Vorstellungsgespräch ist und die Chefs fragen was ich in der Zukunft oder nach der Ausbildung so vor habe, soll ich erwähnen, dass ich vll nicht weiter diesen Beruf tätigen werde sondern eine Partei führe? Macht es sich positiv oder eher negativ aus? Oder ich könnte es auch Parallel zum Beruf machen, aber das würde extremst viel Zeit auffordern, so viel, das der Tag glaub ich garnicht genügend Stunden hat^^, denn als Parteichef muss man ja immer aktiv sein, rund um die Uhr, Sammstags,Sonntags,Tag und Nachts....

Eine Nebenfrage: Was würdet ihr an Gesetzen verändern und warum? Ich hab gestern meine Programmideen aufgeschrieben, die mir eben so eingefallen sind, ich finde das ist sowas von gut dass ich im Kommunalen Gebiet sehr schnell eine breite Zustimmung bekommen würde :)

...zur Frage

Meinung: Vorteile nach erfolgreicher Therapie?

was ist eure Meinung?

Hat man nach einer erfolgreichen Therapie wegen Depressionen/Suizidversuch durchaus Vorteile im weiteren Verlauf des Lebens bzw. werden Charaktereigenschaften gestärkt? Wenn ja, welche?

Ich bin der Meinung: Menschen, die eine solch schwierige Lebenslage durchgestanden haben, können mit viel Erfahrung auch andere Menschen weiterhelfen und nehmen ggf. die Umgebung etwas anders (positiver) war.

...zur Frage

Gibt es (allgemein) praktische Studienfächer?

Ich werde bald studieren und habe vor, als Studienfach Psychologie zu wählen.

Nun ist es aber so, dass Psychologie ja als ein sehr schweres Fach gilt und man sich deswegen sehr darauf konzentrieren sollte. Ich würde aber trotzdem gerne einen zweiten Kurs oder so zum Ausgleich besuchen, mit dem ich mich ein wenig beschäftigen kann, einfach, falls ich mal so sehr in irgendwelche Theorien vertieft sein sollte, dass mir eine andere Arbeit vielleicht gut tun würde.

Ich würde mir gerne etwas Wissen aneignen, dass man auch außerhalb eines Berufes gebrauchen könnte. Es gibt ja an Schulen Kurse, in denen Musikinstrumente beigebracht werden oder tanzen. Ich denke mal, an einer Universität wird es sowas nicht geben, aber gibt es etwas, das man damait vergleichen kann?

Medizin zum Beispiel wäre ganz cool, denn da könnte ich mit etwas praktischen Erfahrungen auch bei Verletzungen behilflich sein, Problem ist halt nur: Medizin als Studienfach ist mindestens genauso schwer wie Psychologie.

Habt ihr da vielleicht andere Ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?