Psychologie in Deutschland studieren mit "schlechtem" Abischnitt?

4 Antworten

Fokussiere dich auf das Ausland. Groningen ist hier interessant, Österreich auch. Du kannst natürlich waren, ist aber nicht einfach. Bei dringendem Wunsch, Therapeut zu werden, würde ich aber nicht viel Geld investieren.

Da würde ich dann an deiner Stelle die Kohle gleich in ein Auslandsstudium der Humanmedizin investieren, damit kann man sehr viel einfacher Psyschotherapeut werden und verdient später deutlich besser als jemand, der nur Psyschologie studiert hat.

Ich wage zu bezweifeln, dass es einen Unterschied macht, ob man medizinischer oder psychologischer Psychotherapeut ist. ;)

0

Es hat sicher seine Gründe warum man einen sehr guten Schnitt braucht. Eine Bekannte von mir, dumm wie Stroh, könnte sich in die uni "einkaufen". Ist aber soweit ich weiß zu dem noch ein Fernstudium 😄

Grundsätzlich gibt's immer nur 1 Grund für einen hohen NC:
Es gibt deutlich mehr Bewerber als verfügbare Studienplätze.

0

Wenn du in Deutschland bleiben willst, dann kannst du dich entweder einklagen, an eine private Uni gehen, hoffen das du per Losverfahren reinkommst oder eben die Wartesemester absitzen (in der Zeit kannst du ja auch eine therapeutische Ausbildung machen). Ich würde mich an deiner Stelle einfach mal an so vielen Unis wie möglich bewerben

eine seriöse therapeutische Ausbildung kann  die Fragestellerin NICHT machen, denn Therapieausbildungsinstitute setzen den enstprechenden Abschluss voraus. Eventuell kann man vielleicht die Therapieausbildung beginnen, wenn man nachweist, dass man im Masterstudiengang ist, also den Bachelor hinter sich gebracht hat.

Aber die Wartezeit bis zum Studium kann man mit einer Therapieausbildung nicht füllen. Zumindest nicht an einem seriösen, anerkannten Institut.  Irgendwelche esoterischen Ausbildungen kann man natürlich anfangen, aber die nützen einem überhaupt nichts.

1

Man kann auch ohne Bachelor oder Master eine Ausbildung in einer Psychiatrie machen. Ist zwar nicht (direkt) therapeutisch, kann aber fürs Studium auch etwas bringen

0
@Jeally

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Was haben Psychiatrie und Psychologie denn gemeinsam außer der Vorsilbe? Das sind zwei verschiedene Studiengänge.

0

Psychologie mit 1,7 Abitur!?

Hallo, ich würde gerne Psychologie mit einem 1,7 Abitur studieren. Hat jemand eine Ahnung, ob ich überhaupt eine Chance habe, mit diesem Abischnitt einen Studienplatz zu bekommen? und wenn ja, wo? Habe gehört, dass Erlangen und Würzburg letztes Semester nur Leute bis 1,5 genommen haben im Nachrückverfahren.. :-( Oder wisst ihr, ob es irgend eine Möglichkeit gibt, meinen Abischnitt zu "verbessern". Bei Medizin geht das ja zum Beispiel durch eine vorher abgeschlossene Berufsausbildung etc..

Ich freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße :-)

...zur Frage

Wartesemester für Psychologie mit 3,5 abi

Wartesemester für Psychologie mit 3,5 abi

Wie viele Wartesemester bräuchte ich um Psychologie zu studieren.

...zur Frage

Wie genau funktionieren Wartesemester?

Hallo,

Also ich bin jetzt in der 11. Klasse und möchte nach dem Abi Psychologie studieren. Jedoch bräuchte ich an den Unis, an denen ich studieren möchte, etwa einen 1,1er Schnitt o.ä.. Ich erwarte bei meinem Abitur ungefähr einen 1,6er Schnitt. Da bietet sich also die Alternative der Wartesemester. Jedoch steht im Internet, dass man 16 Wartesemester braucht, manchmal sogar noch mehr. Heißt das, dass ich auch mit meinem 1,6er Schnitt 8 Jahre warten muss oder wird meine Chance einfach mit jedem Semester höher? Also hätte ich z.B. nach 1-2 Jahren eine ähnliche oder gleiche Chance wie jemand mit einem 1,0er Schnitt?

Vielen Dank.

...zur Frage

1,6 Abischnitt; Psychologie in NRW studieren möglich?

Hallo:D Frage steht oben. Habe ich eine Chance in NRW einen Platz zu bekommen zB durch Nachrückverfahren oder Los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?