Psychologie Bücher für Interessierte?

7 Antworten

Hallo!

Habe Psychologie studiert - hier mal ein Tipp für dich, was ein Buch anbelangt, das sehr gut zu lesen ist, auch für Anfänger. Kostet zwar etwas mehr, ist allerdings sehr umfangreich und du findest von nahezu allen Teildisziplinen der Psychologie etwas.

Das Buch heißt schlicht:

"Psychologie" und ist von Zimbardo (der hat u.a. auch das bekannte Stanford Prison Experiment mit geleitet). Am besten die 16. Auflage.

Auch jetzt - Jahre nach dem Studium stöbere ich immer wieder mal darin, um Inhalte wieder ins Gedächtnis zu rufen, oder aber einfach so.

Persönlichkeit wird dort auch behandelt. Ein reines Persönlichkeits-, und differentielle Buch kann ich dir aber nicht empfehlen, da du meiner Meinung nach davor schon etwas Basiswissen haben solltest. Ist zwar kein Muss, aber so sehe ich das.

Wenn es ansonsten unbedingt sein muss, dann würde ich sagen, das Buch Persönlichkeitspsychologie für Bachelor vom Springerverlag.

Noch was: Meiner Meinung macht es zum Beispiel zur Vorbereitung auf ein Psychologiestudium keinen Sinn, ein reines Buch über Tiefenpsychologie, oder Psychoanalyse zu lesen. Ist bestimmt interessant. Aber vieles ist überholt und wenn du nicht auf eine Uni / HS gehst, die nur in dem Bereich unterrichtet (kenne persönlich nur eine, bei der Tiefenpsychologie den Hauptanteil macht), dann bringt es nicht sonderlich viel. Aber wie gesagt - das ist meine Meinung.

Grüße

Danke für deine Antwort :) Ich wollte mich einfach mal rein lesen und einfach nur wissen, was das alles ist. Mich interessiert das Thema sehr und ich habe noch ein 2-3 Jahre bis zum Abi, aber ich will einfach schon anfangen und lesen, weil für mich ist es wie gesagt sehr interessant und es bei anderen wieder zu erkenne bereitet mir Freude XD

0
@Japsan

Sehr gerne :)

Ja, das Buch ist wirklich ideal geeignet für Einsteiger und auch sinnvoll aufgebaut. Wenn man dann trotzdem mal keine Lust auf ein Kapitel hat, dann kann man es idR auch gut überspringen und kommt trotzdem gut mit. Nur so die ersten 50 Seiten werden häufiger mal wichtig für das Verständnis des Rests.

Dieses bei anderen und natürlich auch bei sich selbst wiedererkennen ist wirklich besonders am Anfang vom Studium sehr extrem und hat mir auch großen Spaß gemacht :)

0

Wenns ums Studium der Psychologie geht:

Entweder "Psychologie" von Myers oder "Psychologie" von Zimbardo oder "Atkinsons und Hilgards Einführung in die Psychologie" von Smith, Nolen-Hoeksema & Fredrickson.

Alles andere hier genannte ist Quatsch insofern, als dass es nichts mit einem staatl. universitären Psychologiestudium zu tun hat.

Danke schön ich werde sie mir anschauen :)

0

Vielen Dank dafür :D

0
@Japsan

Gerne :) Der empfohlene 'Zimbardo' ist zwar der Klassiker und ein Muss fürs Studium, aber m. E. nichts zum Einlesen ;-) LG

1
@Buddhishi

Natürlich ist es zum Einlesen. Wird von fast allen Unis VOR dem Studiumsbeginn dringend empfohlen.

Was du da vorschlägst hat Null mit einem Psychologiestudium zu tun.

0
@schloh80

Das weiß ich selbst, aber es entspricht dem Wunsch von FS:

am Anfang gerne etwas über Charaktereigenschaften oder Charakterzüge
lernen, die dann bei einem Menschen erkennbar sind. Kennst du sowas vllt
oder in die Richtung?

So war es in einem der Kommentare von FS formuliert und genau das habe ich beantwortet.

1

Was möchtest Du wissen?