psychologen-gut oder schlecht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi IceGirl97,

das du erkannt hast das du aus deiner momentanen Lebenssituation nicht mehr alleine rauskommst, ist schon der erste Schritt.

Es gibt qualifizierte Kinder - und Jugendtherapeuten, und auch Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychotherapie.

Das kostest dich nichts, das bezahlt deine gesetzliche Krankenkasse.

Erkläre ihnen die Situation, mach ihnen mit Nachdruck bewusst, das du Hilfe von einem Psychologen möchtest. Meine Eltern waren ''seelenklemnern'' immer sehr skeptisch gegenüber. Doch bis sie mir dann das Leben gerettet haben =D

Also, versuch deine Eltern nicht zu überzeugen, sondern viel mehr mach ihnen bewusst,das du das für dich nötig erachtest und damit basta.

In den USA schmücken sich Leute damit sogar, denn diese Leute sind oftmals viel selbst refelktierter und können sich und ihre Gesundheit besser einschätzen.

Wie bei allen gibt es auch bei Psychologen falsche Hasen, doch wenn du den richtigen Therapeuten hast, kannst du mit ihm schon sehr viel zusammen erreichen. Der ist natürlich kein Wunderheiler, und eine Therapie ( ob ambulant oder stationär) dauert, und es wird auch immer mal wieder Rückschläge geben. Doch grade die Kinder und Jugendtherapeuten, sind genau geprüfte und qualifizierte Leute.

Doch schaue dir bitte mehrere Therapeuten an, denn in einer Therapie muss zwischen Therapeut und Patient ein gewisses Vertrauen herrschen. Wenn man sich nicht riechen kann, nützt dir der beste Therapeut nicht.

Alles Gute du schaffst das!

danke :) beste antwort bisher...werd mir deine tipps auf jeden fall zu herzen nehmen

0

psychologen zeigen einem keine klecksbilder, das ist ein blödes klischee. psychologen können dir den weg zur selbsthilfe aufzeigen, sie können nicht die arbeit für dich tun. ändern musst du dann was, das ist harte arbeit für den patienten, aber wenn du die hilfe annimmst und arbeitest, dann klappt das auch. lass dich vom arzt überweisen, es kostet nichts, das zahlt die krankenkasse.

okey, danke :)

0

du musst für einen psychologen nichts bezahlen. wenn du kassenversichert bist, zahlt das deine krankenkasse. der psychologe zeigt dir auch nicht irgendwelche bilder so wie es in filmen gezeigt wird, das sind dann psycharter. ein psychologie hört sich deine probleme an , versucht dir zu helfen oder sagt dir wie du am besten mit deinen problemen zurechtkommst. es gibt auch psychologen die auf jugendliche spezialisiert sind. es ist schon ein großer schritt selbst zu erkennen, dass man zu einem psychologen muss. eins solltest du wissen: es würde jedem menschen helfen zum psychologen zu gehen.. jeder mensch hat probleme und sorgen, ein psychologe hilft dir probleme zu lösen oder gibt dir tipps wie du in gewissen situationen dich verhalten sollst. aus welcher stadt kommst du den??? dort gibt es bestimmt jemand der dir helfen kann... was deine eltern angeht: ich kenne sie nicht, aber ich glaube alle eltern wären froh, wenn das eigene kind sein problem erkennt und nach einer lösung sucht. lg

Psychater sind Ärzte, sie haben Meidzin studiert, und eine Fortbildung bzw. spezialisierung zur Fachärztin/arzt für Psychotherapie und psychologie gemacht.

Das heißt nicht das sie Bilder zeigen, völliger stuss. Sie können genauso fähig sein, Therapeutische Arbeit zu leisten wie Psychotherapeuten. Oftmals arbeiten sie sogar zusammen.

0

Englisch Hilfe Erörterung :)...

Hi Leute,

Ich bräuchte Hilfe beim Schreiben einer Erörterung im Englischunterricht, mir geht es dabei vor allem um jemandem dem ich das was ich habe zeigen kann und der das für mich verbessert bzw mir sagt was gut oder schlecht ist und mir evtl tipps geben und mir auf die Sprünge helfen kann

...zur Frage

Wie kommt man zum Psychologen?

Hallo zusammen,

da ich mich momentan sehr schlecht fühle, vorwiegend aufgrund meiner Arbeit, überlege ich zum Psychologen zu gehen. Allerdings war ich noch nie beim Psychologen und ich habe keine Ahnung wie das abläuft. Kann ich da einfach so hingehen, oder muss ich erst dort hin überwiesen werden? Bezahlt das meine Krankenkasse?

...zur Frage

Wie hält man jemandem vom Suizid ab?

Meine Schwester hat in letzter Zeit ziemlich depressive Gedanken.

Sie redet ständig davon wie schlecht die Welt ist und das sie das nicht mehr aushält. Wenn ich sie frage was ich für sie tun kann, sagt sie 'Du kannst mir sowieso nicht helfen!' und geht weg. :'(

Was soll ich machen? Ich habe Angst das sie sich etwas antut. Aber da ich selbst suizidgefährdet bin, kann ich ihr nicht gut helfen...

Ist das ernst oder nur 'die Pubertät'? (Da ist sie nämlich gerade mittendrin.)

PS: Zum Psychologen will sie nicht...

...zur Frage

Ich habe totale Angst davor zu einem Psychologen zu gehen! Ist das normal?

hallo ich habe einer guen freundin erzählt das ich suzidgedanken habe (nicht nur manchmal) und dann hat sie mir gesagt sie muss suizidale absichten melden und sie jetzt jemanden informieren muss. ich habe jetzt total angst das ich zu einem psychologen zu müssen. meine mutter weiß nichts davon das ist eine sache die nur meine freundin weiß (meine mutter erfährt es nur über meine leiche) ich habe auch höchstwarscheinlich depressionen aber das wurde noch nie ärztlich bewiesen weil ich deshalb noch nie bei einem arzt waar. ich habe jetzt (ich weis nicht wieso) total angst davor das mene freundin es einem psychologen erzählt (sehr wahrscheinlich) und ich zu einem psychologen muss. ich hasse es über meine probleme zu reden. ich laufe mit einem künstlichen lächeln durch die gegend damit niemand merkt wie schlecht es mir geht(und es geht mir echt schlecht) wieso habe ich so angst zu einem psychologen zu gehen?? bitte helft mir!!!!

danke im vorraus

...zur Frage

Harry Potter Filme , schlecht/gut?

Welchen Film findet ihr persönlich am schlechtesten umgestzt und vorallem warum?

...zur Frage

Beim Tattowieren fließt blut. Gut oder schlecht?

Bei Pro7 zeigen die gerade was übers Tattowieren. Die Frau blutet am Rücken. Ist das nicht ziemlich schlecht oder so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?