Psychologen aufsuchen ohne die Einverständnis meiner Eltern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Besuchen kannst du ihn, deine Eltern werden aber früher oder später benachrichtigt, wenn du noch nicht volljährig bist. Am besten gehst du erstmal zu deinem Hausarzt und sprichst mit dem dadrüber, der kann dir da vermutlich mehr sagen und darf auch deinen Eltern nichts sagen

Das hängt wohl davon ab, wie alt Du bist. Du solltest ja zumindest eine eigene Krankenkassenkarte haben.

Abgesehen davon würde ich Dir für die erste Beratung eine Psychiatrische Ambulanz empfehlen. Guck doch einfach mal mit einer Suchmaschine, ob es sowas bei Dir in der Nähe gibt. Ich glaube kaum, dass die bei einem ersten Gespräch gleich Deine Eltern informieren.

Wenn Du dann erst mal Gespräche hast, können vielleicht auch mal Deine Eltern hinzugezogen werden. Vielleicht schafft es ja eine Psychiaterin / ein Psychiater, ihnen modernere Konzepte von psychischer Krankheit nahezubringen.

Die eltern bekommen es dann mit wenn die den Brief der Krankenkasse erhalten,  dass zbsp der Antrag eingegangen ist, oder auch wenn die Stunden genehmigt wurden.

Geh mal auf die Seite von der Caritas Sozialberatung, da kann man sich anonym beraten lassen und es gibt einen Bereich Kinder und Jugendliche. So erfahren Deine Eltern gar nichts davon. Die können Dir bestimmt weiterhelfen.

Ab 14 sagt er deinen Eltern nichts außer du willst es (Ärztliche Schweigepflicht) Ausnahmen sind Wenn du jemanden anderen oder dich selbst töten willst

Ab 18 ja. Sonst werden deine eltern informiert.

Was möchtest Du wissen?