Psychologe zur Hilfe oder doch drauf verzichten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich verstehe sehr gut was du meinst und wie es dir geht.                                     Kann auch nicht reden ist immer als wenn mir jemand den Hals zu drücken würde .

Es ist ein ständig auf und ab, kam irgendwann garnicht mehr zurecht. Werde jeden verdammten Tag von der Vergangenheit eingeholt. 

Hatte nie jemanden dem ich mich wirklich hätte anvertrauen können. Habe immer alles mit mir selbst abgemacht und bin immer tiefer gerutscht bis ich keinen ausweg mehr sah. 

Lasse du es nicht auch soweit kommen und überwinde dich zu reden. Nur so kann dir geholfen werden deine Probleme zu verarbeiten. Wenn du mit deinem Therapeuten nicht klar kommst dann suche dir einen anderen. 

Ich wünsche dir das du es schaffst über deinen Schatten zu springen bevor es schlimmer wird, denn besser wird es so wie es jetzt ist nicht. 

Alles Gute LG 

Ich versteh den Punkt, dass du dich wenn du glücklich bist nicht mit den Situationen befassen willst, in denen es dir schlecht ging.. Allerdings hast du nur dann die Kraft dazu. Vielleicht hast du sehr viele Jahre verdrängt, aber aus dem unbewussten beeinflussen dich diese Erfahrungen trotzdem? Dann wäre es wichtig mit Hilfe einer Therapie diese Ereignisse aufzuarbeiten, zu erklären und deuten. Dabei kann dir aber nur ein Psychologe helfen, also: ja. 

Viel Glück!

Vaganten 20.01.2017, 23:24

Ja, ich muss einige Jahre meines Lebens verdrängt haben. Manchmal habe ich auch das Gefühl, das aus dem psychischen etwas physisches wird, also wenn zum Beispiel etwas hoch kommt, dann fühlt sich mein Körper so komisch an und ich bekomme Bauchschmerzen. Einmal habe ich sogar versucht diese ganzen Dinge herauszuprügeln. Ich habe mich selber geschlagen, das ist aber schon lange her, weil ich auch da verstanden habe es bringt nichts.

0
TamsinJakobina 21.01.2017, 00:02
@Vaganten

Das eine sind psychosomatische Beschwerden und letzteres Selbstverletzung

0

Es ist sinnvoll wenn du dich auf die Behandlung einlässt und einen guten Psychologen hast. Leider sind sehr viele Psychologen inkompetent und machen die Dinge oftmals nur schlimmer. 

Niemand kann dir diese Entscheidung abnehmen. Das musst du für dich selbst entscheiden. 

Ich kenne viele bei diesen wurde es durch Psychologen besser aber ich kenne auch sehr viele bei denen es schlimmer wurde.

Was möchtest Du wissen?