Psychologe nach mittlerer reife?

12 Antworten

Ein langer Weg liegt vor Dir.

Du brauchst ein ABI, ob das Noten-mäßig gut sein muss, kann ich nicht sagen. Kenne den NC für Psychologie nicht . Wie wäre es, eine Lehre als Pfleger in einer Nervenklinik zu machen?. .Danach könntest Du ein Jahr die FOS besuchen (z.B. Sozialpädagogik) damit hast Du dann die Fachoberschulreife. Vielleicht danach in einer Tagesschule dein ABI machen. 

Damit hättest Du dann deine Zugangsvoraussetzung zum Studium, und falls die Noten nicht ganz so toll sind, hast Du Wartezeiten erfüllt, das heißt bessere Zugangsvoraussetzungen - durch deine Lehrzeit. 

Viel Glück.

Psychologe ist keine Beruf, es ist die Bezeichnung derer, die das Psychologiestudium abgeschlossen haben. Das bedeutet auch, dass Du mit der mittleren Reife, also ohne Studium, kein Psychologe werden kannst.
Psychologen arbeiten dann als Psychotherapeuten oder Psychiater in verschiedenen Bereichen (Therapie, Forschung etc.).

Quatsch. Psychologe kann man auch ohne Spezialisierung und ohne Therapie-ausbildung sein und ausüben. Psychiater kann man damit gar nicht werden, Psychiater sind Fachärzte für Psychiatrie und dazu ist ein Medizin-Studium Voraussetzung. Des Weiteren können Psychologen ohne spezielle Ausbildung in vielen Bereichen arbeiten zb Sportpsychologie, Organisationspsychologie, Verkehrspsychologie..... egal ob als Berater oder Forschung, evtl Lehre usw

0

Hey, du musst danach auf jeden Fall noch dein Abi machen. Nicht nur die Fachhochschulreife, sondern richtiges Abi mit zweiter Fremdsprache etc... dann brauchst du einen sehr guten Notendurchschnitt (in der Regel mindestens 1,3), um für das Studium Psychologie zugelassen zu werden.

Viel Erfolg :-)

danke :) also wenn ich auf der voss mein abi mach reicht das nicht? :/

0
@meerliescsk

die Voss ist das Gymnasium bei dir? das würde reichen, wenn du dann die Jahre voll hast und ein richtiges Abitur erhältst :-) hatte das nur erwähnt, weil es auch die Möglichkeit gibt nur ein weiteres Jahr Abitur zu machen und dann erhält man "nur" die Fachhochschulreife.

0
@meerliescsk

Also falls du mit "voss" die FOS (=Fachoberschule), wie sie in Bayern existiert, meinst, dann kannst du dort erst dein Fachabitur, am besten im sozialen Zweig (da du da Psycho/Päd. als Fach hast), machen, und anschließend die 13. dazunehmen, wozu es aber eben noch eine 2. Fremdsprache braucht, die du dort häufig schon vorher in Vorbereitungskursen belegen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?