Psychologe-Klinik?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde dir erstmal raten, zu einer Beratungsstelle zu gehen, da hast du auf keinen Fall das Risiko, dass jemand deine Eltern anruft und dich zwangseinweisen lässt oder sowas. Und mit deinem Berater dort könntest du dann auch die weiteren Schritte besprechen, den um Rat fragen, falls du erstmal nur mit jemandem reden möchtest, und die können dir dort sicherlich auch einen guten Psychologen empfehlen! Und da hast du keine Wartezeit, wie beim Psychologen, da bekommst du also sofort Hilfe bzw sehr viel früher!

Alles Gute, Liebes (:

Sprich mit dem Psychologen, denn es wird dir helfen, aehnlich einer Beichte, mal alles einfach rauszulassen. Knalle dem Psychologen alles an den Knopf, was dir so einfaellt. Er/Sie wird dafuer bezahlt und macht eigentlich nichts anderes. Diese Person ist nicht in deinem taeglichen Leben involviert und du kannst frei von der Leber weg reden, wie mit einem guten Freund, der es nicht weitererzaehlt. Psychologen machen nicht anderes. Es ist ihr Job. Also alles rauslassen, es wird dir helfen. Garantiert. Viel Erfolg

Niemand schickt Dich dahin, wo Du nicht hinwillst. Ein Psychologe versteht Dich, und er kann nachvollziehen, wie es in Dir aussieht.

Deine Schüchternheit wirst Du beim ersten Besuch schon verlieren, denn er wird Dir behutsam ein paar Fragen stellen. Natürlich wird respektiert, wenn es etwas gibt, worüber Du (noch) nicht reden kannst oder willst.

Du kannst auch jederzeit den Psychologen wechseln, wenn kein wirkliches Vertrauen aufkommt. Vielleicht ist es für Dich auch besser, mit einer Frau zu sprechen.

Natürlich werden Dir Vorschläge gemacht, wie man Deine Probleme am Besten lösen kann. Aber es sind nur Vorschläge, keine Vorschriften.

Hey ich selber habe depressionen ect. Svv Also im ganzen Borderline ich bin auch bei einer psychologin ich finde es voll gut da ich war auch erst skeptisch hatte kein bock und mich dagegen gewehrt aber jetzt bin ich froh jemanden zu haben der mir zuhört. Du kannst auch nach ein paar "Schnupper-termine" fragen! Ich habe 5 Termine wovon ich 2 schon durch habe meine Psychologin ist sehr nett :9 Probier es mal aus

Wovor hast Du mehr Angst: Vor dem Psychotherapeuten/Klinik oder davor immer kranker zu werden? Soweit ich weiß, geht Psychotherapie nur mit einer Überweisung. Soll heißen: Zuerst zum Hausarzt. Übrigens: Wenn Du unter den Folgen einer Vergewaltigung leidest, schaffst Du es nicht alleine, da rauszukommen. Alles Gute!

Nachtflug 30.11.2012, 16:23

Richtig. Die Überweisung vom Hausarzt ist notwendig.

0
Nessy152 30.11.2012, 16:24
@Nachtflug

Also wenn ich NICHT will, dann muss ich auch nicht? Bin ja erst 15 und noch nicht volljährig und so.

0
kreuzkampus 30.11.2012, 16:27
@Nessy152

Nein. "Zwangseinweisungen" für sowas gibt' s in Rußland, China und Nordkorea; aber nicht bei uns. Davor also keine Bange.

0

Es ist gut möglich, dass ein Psychologe einen Klinikaufenthalt empfiehlt... und Mitleid gibt's hier nicht, im besten Falle nix, ansonsten Häme!

Es gibt auch gute ambulante Therapien,lass dir helfen.L.G.

Was möchtest Du wissen?