Psychologe - Schweigepflicht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,generell hat ein Psychologe natürlich die ärztliche Schweigepflicht....aber es ist seine Pflicht dich zu schützen und dir zu helfen. Wenn er akute Suizidgefahr bei dir sieht hat er die Möglichkeit zur Zwangseinweisung. Mit der Polizei wird nichts passieren, eher das Jugendamt.Nur eine bitte, sieh den Psycho nicht als deinen Gegner, es ist ein Mensch der dir helfen will und kann, auch wenn du nicht das Gefühl hast Hilfe zu brauchen oder zu wollen. Sei ehrlich zu ihm und das was du hier schreibst....erzähl es ihm, auch dass du Angst hast vor der Psychatrieeinweisung. Das ist sein/ihr Job und wenn er gut ist, wird er nen Weg für dich finden den du bereit bist zu gehen....wolltest jetzt bestimmt alles gar nicht hören ;.)Wünsch dir alles Gute

Gute - und richtige - Antwort !!!

0

Ja, Psychologen unterliegen der Schweigepflicht. Genau wie Pfarrer und die dürfen es nicht mal weitererzählen, wenn jemand beichtet jmd. umgebracht zu haben oder dies tu zu wollen.

Wenn Du glaubhaft von Selbstmord-Absichten berichtest, müssen sie eine Einweisung veranlassen, weil sie sich sonst der unterlassenen Hilfeleistung schuldig machen.

Was möchtest Du wissen?