Psychoedukation und Trialog?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Psychoedukation informiert man Betroffene und Angehörige über die Krankheit und Behandlungsmöglichkeiten.
Beim Trialog setzen sich Therapeut, Klient und seine Angehörigen und sucht gemeinsame Lösungen, Hilfen, was braucht der Klient, wo können die Angehörigen unterstützen, was brauchen Angehörige. Die Grundidee ist, dass alle zusammenarbeiten und nicht gegeneinander gemeinsam mit dem Betroffenen. Nicht über den Kopf des Klienten hinweg, sondern er kann sich aktiv beteiligen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGreenLight
16.06.2016, 22:37

ganz herzlichen Dank :)

super Antwort! hat mir sehr weiter geholfen!

0

Was möchtest Du wissen?