Psychisches Groß Problem?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Peter,

warum? Weil da viele neue Entwicklungen vor Dir stehen, die Dich verunsichern. Und: Das ist vollkommen normal!

Jeder Mensch ist verunsichert, wenn neue Situationen bevorstehen. Der Weg von Bayern nach NRW (wo ich übrigens auch lebe ;-)) ist recht weit. Dazu ein neuer Lebensabschnitt und eine bevorstehende Prüfung. Puh - das ist echt ne Menge Neues und ich wüßte ehrlich gesagt keinen Menschen, der in solch einer Situation nicht anfängt zu zweifeln oder zu verzagen. Also, kein Grund zur Besorgnis, vollkommen normale Reaktion ;)

Am besten gehst Du Schritt für Schritt vor: Führerschein, Umzug, neue Kontakte knüpfen, Ausbildung starten und falls Du bei all dem Probleme bekommst, findest Du hier jederzeit Hilfe und Unterstützung.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung Deiner Pläne und falls Du Fragen hast: Ich helfe gerne :-))

LG und schöne Osterfeiertage

Buddhishi

Eins nach dem andern: du bist doch auf dem besten Weg zu neuen Perspektiven und mußt sie halt umsetzen. Den Führerschein packst du ebenso wie den Umzug nach NRW. Bei deiner Ausbildung lernst du jede Menge andere Leute im Internat kennen, und ihr habt alle dasselbe Ziel: das verbindet, wirst sehen.

Sind gute Karten, Peter. Jetzt in den Sack zu hauen, wäre verkehrt, und das willst du auch nicht, sei ehrlich zu dir selbst. Naja, die Prüfungsangst kennen wir alle, auch da stehst du nicht alleine. Klemme dich dahinter, sodaß du gut vorbereitet zur Prüfung gehst: bringe sie hinter dich, und schon hast du eine Sorge weniger, sauber! Gehe am besten positiv an das Ganze ran, und mache dich nicht verrückt: viel Glück für deinen Weg! LG jj ;-)

Das Buch "Jetzt - Die Kraft der Gegenwart" das ich momentan lese kann ich dir nur empfehlen. Ich leide seit 10 Jahren an einer Sozialphobie und jetzt, nach 3 Tagen lesen fühle ich mich schon viel besser als nach jeder Therapie. 

Das Buch befasst sich mit Ängsten, falschem Denken etc. Alles Gute.

Da geben wir unseren Vorrednern Recht!

1. Wird für dich alles aufwärts gehen, dass weißt du doch jetzt schon. In NRW wirst du Freunde haben, einen Job haben und dann irgendwann genug Geld verdienen, um einen Führerschein zu machen. 

2. Gibt es immer wieder im Leben Situationen, in denen man denkt, dass alles den Bach runter geht. Und, egal wie hart es ist und wie viele Probleme du hast, du solltest einfach ein Problem nach dem anderen Lösen. Irgendwo anfangen und ganz wichtig: Prioritäten setzen. Das Wichtigste zuerst. Der Rest wird sich regeln, darauf musst du dann einfach vertrauen. 

Prioritäten setzen ist nicht immer leicht. Man weiß nicht, wo man wie genau ansetzen muss, was der kritische Punkt ist. Ein nützliches Tool, das helfen kann, sich in solchen Situationen zu orientieren, ist die Eisenhower Matrix. Daniel war schon mal in einer ähnlichen Situation wie du und hat mit Hilfe dieses Tools wieder herausgefunden. Wir empfehlen dir, einfach danach zu googeln oder schau dir die ganze Geschichte von Daniel an: 

https://motiviert-studiert.de/eisenhowermatrix

Beste Grüße und alles alles gute für die Zukunft!

Man darf die Hoffnung nie aufgeben, Du weißt doch noch gar nicht wie es nach dem Umzug sein wird ?
Im Leben geht es ständig hoch und runter, und du bist erst 18, also tu dir den gefallen und wirf es nicht weg.

Alles gute und Liebe grüße

Was möchtest Du wissen?