Psychische Verzweiflung: Tennisarm. Kann mir jemand ein paar Fragen beantworten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn bereits konservative Behandlungen wie Physiotherapie / manuelle Therapie erfolglos blieben, kann ggf. eine sehr niedrig dosierte, sog. Reizbestrahlung (auch als "Röntgen-Tiefentherapie" oder "Schmerzbestrahlung" oder auch "Entzündungsbestrahlung" bezeichnet) eine gute Möglichkeit sein.

Die Erfolgsrate dieser Therapie liegt bei 70-90%.

Ob das bei dem jeweiligen Menschen indiziert (sinnvoll einzusetzen) ist, kann ein Strahlentherapeut nach Sichtung des Patienten UND eines Röntgenbildes des betreffenden Gelenkes einschätzen.

Daher kann es eine gute Idee sein, sich zu einem solchen Arzt (Strahlentherapeut) überweisen zu lassen.

Hier ein ähnlicher Beitrag zu deiner Frage (wenn auch anderes Gelenk):

https://www.gutefrage.net/frage/trochantertendinose---sehenentzuendung-an-der-huefte---was-tun?foundIn=tag_overview

Eine sehr hilfreiche Antwort, Danke!

0

Ich habe mal flüchtig über diese Krankheit gehört, viel wüsste ich nicht.

Ein Rat könnte ich geben:

- Bei Heilparktiker "blutiges Schröpfen" unternehmen.

- Viel Bewegung

- Gittarrenspielen aufgeben

Erfahrungen zu Operationen als Patient?

Schönen guten späten Abend bzw. frühen Morgen...

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll - aber bei mir ist mit Ende November eine Operation geplant - eine minimal-invasive Operation an Magen, Galle und Milz... leider ist sie aufgrund so mancher Symptomatik notwendig und nun steigt in mir so langsam die Panik... ich bin zwar selbst Krankenschwester und habe selbst im Op so einige Operationen assistiert oder aus Interesse beobachtet - doch im Op selbst bekommt man das „vorher“ und „nachher“ der Patienten kaum mit und in einem Aufwachzimmer oder einer Intensivstation war ich nie...

Daher wollte ich einfach mal fragen ob hier schon mal jemand operiert wurde unter Vollnarkose der mir die Gedanken vor der Operation, das Gefühl der wirkenden Narkose, das Aufwachen ein bisschen näher bringen könnte um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, was mich erwarten könnte...

Hattet ihr ebenfalls bereits Wochen zuvor Angst? Wie seid ihr mit der Angst umgegangen?

Es ist zwar irgendwie lachhaft als Krankenschwester Panik zu schieben vor solch einer Operation selbst wenn man den Chefarzt der Chirurgie persönlich an seiner Seite hat der diese Operation bereits über 3000 mal in seinem Leben durchgeführt hat - aber Angst ist selten logisch...

...zur Frage

Ortovoltbestrahlung bei Tennisarm?

Hallo, ich habe seit langem starke Schmerzen im rechten Arm. Es handelt sich hierbei um den sogenannten Tennisarm. Jetzt habe ich von einer Strahlentherapie mit dem Namen: Ortovoltbestrahlung gehört? Hat jemand vielleicht Erfahrung mit dieser Art von Bestrahlung und braucht man dafür eine Überweisung vom Orthopäden? Hoffe Ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Warum habe ich seit längerer Zeit Ellenbogenschmerzen bei langem Schlagzeugspielen?

Hallo, ich habe bei bestimmten Bewegungen Schmerzen im Ellenbogen, wenn ich Schlagzeug spiele. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Golferarm? Tennisarm? Oder nichts davon?

Mir ist schon lange aufgefallen, dass ich schmerzen im Unterarm bekomme, wenn dieser längere Zeit angewinkelt ist (z.B. wenn ich im Bett mit einer Hand unterm Kopf liege). Wenn ich den Arm dann ausstrecke, zieht sich dieser Schmerz richtig fies durch den ganzen Unterarm an der Hinterseite, vom Ellbogen ausgehend. Manchmal wird es ne Zeit lang besser, und dann hab ich es wieder öfter.

Hat jemand ähnliches erlebt? Lt. Internet sind die Symptome für Sehnenscheidenentzündung doch etwas anders. Und ja, ich weiß, dass man damit am besten zum Arzt geht ;) aber als so schlimm empfinde ich es (noch) nicht.

...zur Frage

Fragen zur YÖS Prüfung im der Türkei?

Hallo Leute,

ich wollte fragen ob es hier welche gibt die diese Prüfung bereits Mal abgelegt haben?

- wo muss man sich da bewerben/ anmelden
- wo kann man an den Unterrichten teilnehmen (Dershaneler)

İCH BRAUCHE DRİNGENDEN RAT!!!

...zur Frage

Cystinsteine

Hallo, ein Bekannter leidet leider unter dieser Erbkrankheit und ich wollte fragen, wie man es behandelt?

Kann man mit Medikamente irgendwie die Cystinsteine loswerden? Oder ist eine OP nötig?

Wenn es nur mit OP behandelbar ist, wo kann man eine Operation in Deutschland dafür durchführen?

(Bitte keine Zitate von Wikipedia, denn da konnte mir nicht geholfen werden)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?