psychische Probleme und Mutter versteht mich nicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, 

ich würde dir gerne einen Rat geben.

Das ist eine sehr schwere Zeit für dich und ich denke das du wirklich jemanden zum Reden brauchst. 

Bitte gib nichts auf Antworten wie: "Das ist normal", "Du musst nur Stark sein", "Drang nach Aufmerksamkeit", meist Wissen diese Leute nicht wie es wirklich ist bzw. verdrängen es einfach weil Sie selbst damit nicht umgehen können. Das Leben ist nicht immer schön, es gibt immer Zeiten in denen es sehr schwer sein kann. Aber weißt du, es kommt die Zeit da erkennt man das es gut war sich nichts angetan zu haben. Zu einem Psychologen zu gehen oder sich selbst einzuweisen, wenn es an den Tabletten nur lag das diese nicht gereicht hätten, halte ich für eine sehr gute Idee.

Ich gebe dir eine Nummer für die Telefonseelsorge.

Sorgen kann man teilen. 

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123

 

 Der Anruf ist kostenfrei.

Wenn du es wirklich willst mit einer Selbst-Einweisung, kann ich dich darin nur unterstützen.

Ich würde dich glatt mit nem Taxi abholen wenn du in Köln wohnen würdest, mir ist sowas sehr Wichtig.

Gruß

Lukas

Gesundheits- und Krankenpfleger

Unbedingt Hilfe annehmen.Höre auf deine Seele.Sie braucht Schutz.Am besten zum Hausarzt und der kann dir weiterhelfen.

Bin ich psychisch gestört (arme aufschlitzen usw?

Hallo,

ich weiß das klingt jetzt komisch aber ich möchte dies echt wissen...

ich leide schon länger an Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Essstörung, Suizidgedanken, Selbstverletzung usw. ... Ich war auch schon in stationärer behandlung!

seit ein paar wochen habe ich jeden tag das bedürfnis meine arme aufschlitzen zu wollen und das blut fliessen zu sehen, und dann schlissendlich sterben...

das ist doch nicht mehr normal???

...zur Frage

Wie Psychiater absagen für immer?

Hallo,

Morgen habe ich einen Termin bei meinem Psychiater. Bin seit Anfang Februar bei ihr und habe langsam das Bedürfnis nicht mehr hin zu müssen. Auch weil wir die letzen male eher geplaudert haben weil ich in dieser Zeit meine Prüfungsphase hatte. Also mir scheint es als ob es nichts mehr bringt.

Eigentlich wollte ich es schon beim letzten mal sagen, aber da meinte Sie das wir das nächste mal wieder was machen... nun will ich Ihr es morgen sagen, das ich es abbrechen will aber weis nicht wie?

Klingt vielleicht doof aber ich würde euch bitten mir zu helfen einen Formulierungssatz zu finden. Ich will Ihr gegenüber nicht unfreundlich sein und habe auch kein Problem. Aber weis wirklich nicht ob es noch was bringt.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Spiegel beschlagen.. Nach dem duschen

Ich denke mal jeder kennt es wenn der Spiegel nach dem duschen beschlagen ist. Kann man das irgendwie vorbeugen? Danke

...zur Frage

Ab wieviel Jahren sind Schlaftabletten?

Holaaaaa :) Ich hab ne Freundin, die ist 14 und sowas wie ne Schwester für mich. Sie nimmt seit einiger Zeit Schlaftabletten ohne das ihre Mutter es weiß, weil sie nicht so gut einschlafen kann. Ist das gesund ? & abwieviel Jahren sind die Dinger überhaupt?

...zur Frage

Meine Mutter Lässt mich nicht Duschen was soll ich machen?

Hallo also ich habe ein Problem und zwar ich bin mehr gewöhnt Jeden 2 Tag zu Duschen da ich mich mehr wohl fühle aber meine Mutter ist dagegen sie meinte da es jetzt zu Kalt ist Ist es nicht nötig Jeden 2 Tag zu duschen und sie sagt das ich Jeden 3 Tag Duschen soll also ich halte mich immer an die Hausregeln aber ich treffe mich mich Freunden in der Gesellschaft und ich muss einfach sauber sein anders gehts nicht kennt ihr irgendwelche Tricks wie ich das klären kann mit meine Mutter Danke nochmal in Voraus.

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?