Psychische Probleme bei Kindern und Jugendliche

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also wie schon genannt ist das ein sehr großes Themenfeld. Suche dir 2 oder max 3 davon heraus. Und behandle dieser ausführlicher. Weitere kannst du ja trotzdem nennen und eventuell kurz erklären was sie bedeuten. Wichtig ist wirklich der Schwerpunkt, sonst wird das ganze zu groß!

Kimimk 18.03.2012, 10:51

Danke :)

0

Mh

Es gibt tausende psychische Erkrankungen und Probleme die diese auslösen können. Welche Therapien es gibt sind noch mehr! Je nach Erkrankung und je nach Methode.
Für eine Erkrankung gibt es 10000 Therapien, immer abhängig von dem Psychologen der diese gestaltete.

Du kannst nicht alle benennen. Mein Tipp suche die 3-4 Erkrankungen herraus und arbeite 2-3 Therapiemöglichkeiten heraus.

Kimimk 18.03.2012, 10:50

Danke :)

0

Ich schreibe Dir mal ein paar Seiten auf bei welchen Du nach psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen recherchieren kannst selbständig.

Deutsches Ärzteblatt, Bundesverband der AOK, Bundesverband der gesetzlichen Krankenversicherungen, Onmeda, Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie, bmg.bund, bpe = Bundesverband Psychiatrieerfahrener, bvvp = Bundesverband der Psychetherapeuten, Statistisches Bundesamt

Ich höre mal auf. Es reicht komplett, da einfach die Überschriften erst mal durchzulesen zur Thematik um einen groben Überblick zu bekommen. Dann kannst Du selbständig vertiefen. Schon an den Überschriften erkennst Du die Ursachen und kannst daraus auch Maßnahmen ersehen. Möchtest Du dann noch ein wenig auf die Geschichte diesbezüglich eingehen, so möchte ich Dir die Archive von stern, Spiegel, Handelsblatt, Focus empfehlen. Du wirst manchen durchaus gut verständlichen und ausführlichen Beitrag dort finden.

Kimimk 18.03.2012, 15:05

Super dankeschön :)

0

Was genau meinst du mit "psychische Probleme"? Geht es hier um psychische Störungen bzw. Psychopathologie oder um Probleme, die eine psychische Belastung darstellen können?

Kimimk 17.03.2012, 23:52

Ja also welche Ursachen psychische Probleme herbeirufen und was man dagegen machen kann.

0
benjiman 17.03.2012, 23:58
@Kimimk

In welchem Fach sollst du das Referat halten, wie umfangreich soll es sein und wer sind die Adressaten?

0
Kimimk 18.03.2012, 00:10
@benjiman

In Deutsch, sollte so 15 minuten dauern und ich muss es der Klasse vorführen.

0
benjiman 18.03.2012, 00:44
@Kimimk

Such dir vielleicht erstmal einige Störungen, die du behandeln willst. ADS und ADHS bieten sich da an und auch Depression, Borderline und Esstörungen. Dabei würde ich auf die genetischen Dispositionen und auf die Umwelteinflüsse eingehen, die einen Ausbruch begünstigen. Es gibt noch diverse weitere Störungen, die sind aber im Vergleich eher selten und können in 15 Minuten nicht alle behandelt werden.

0

Hey, ich würde an deiner Stelle die bekanntesten Erkrankungen heraussuchen: AD(H)S, Depressionen, Essstörungen, Borderline. Ursachen sind meist vielfältig, genetischen Faktoren, emotionale Vernachlässigung des Kindes durch die Eltern, Leistungsdruck in der Schule, Mobbing aufgrund des Aussehens -> Unzufriedenheit mit sich -> Essstörung und verändertes Körperbild (man sieht sich als dick, obwohl man bereits total abgemagert ist) Therapie: am Wichtigsten ist eine Psychotherapie, evtl auch Medikamente.

weitere Störungen, die jedoch an sich keine eigene Krankheit sind: Jaktation (Kopfwackeln und/oder Schaukeln mit dem Oberkörper, dient oft als Beruhigung), Bettnässen, Fingernägel kauen.....

Google hilft dir weiter, einfach nach den entsprechenden Krankheitsbildern suchen......

Viel Erfolg!!!

Kimimk 18.03.2012, 10:51

Dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?