Psychische Misshandlung

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Schneeparder,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Als instabiler Mensch wirst Du sicher nicht Polizistin werden können, das heißt aber nicht, dass Du nichts kannst. Triff Dich mit Freunden die Dich mögen, damit Du ein angenehmes Umfeld bekommst.

Kann ich nicht wieder stabil werden :'( Polizistin ist mein Traumberuf ....

0
@Schneeparder

Zwirbekiefer hat wohl recht damit, dass bei der Polizei nur Leute eingestellt werden, die körperlich und psychisch fit sind. Das heißt aber nicht, dass Du nicht dort hin gelangen kannst. Jedoch muss Du Dir HIlfe suchen, wenn Du es alleine nicht schaffst und Dich runterziehen lässt. Wie alt bist Du?

0
@Schneeparder

Du kannst bestimmt wieder stabil werden. Hole Dir ärztliche Hilfe und versuche vielleicht in ein anderes Umfeld zu kommen (Großeltern oder so). Wenn Du noch jung bist kann vielleicht das Jugendamt helfen.

2

Deine Mutter hat möglicherweise eine Persönlichkeitsstörung, was Ihr aber nicht das Recht gibt Dich so zu behandeln - es entschuldigt nicht ihre Taten, gerade sie sollte wissen dass man nicht zum Täter werden darf und sie sollte sich Hilfe suchen. Es gibt etliche Möglichkeiten um Hilfe zu bekommen: DU kannst Dich Arzt, Psychotherapeut, Beratungsstelle, Sozpäd im Jugendzentrum, Schulpsychologe offenbaren. Oder Du gehst direkt zum Jugendamt - aber da wäre wohl Unterstützung und Vorbereitung sinnvoll. Offenbar bist Du ja dadurch selbst krank geworden, dies ist ja bereits dokumentiert, und dies erlaubt m.E. auch kein Zuwarten.

dan gehe doch mal zum Jugendamt. die können dir helfen. Die Polizei wird nichts machrnn. Das jugemdamt kann dich zuhause rausholen wenn auch wirklich Grund dafür besteht. Also Ruf dort mal an und bitte um hilfe. Aber als Polizistin muss man wirklich einiges ab können. Bon Bekleidigungen bis sonst was. Job im Polizeiwesen, Rettungsdienst aber auch Feuerwehr sind nur machbar wenn du es psychisch her schaffst. Den das man Dinge sieht wie verbannt Menschen schwer Verletzte Menschen / Kinder aber auch andere dinge sind moeglich. So was ist so oder so traumatisch und daher auch leider was einem sagt das man dann doch mit dem Jop aufhören sollte. Ich wünsche dir alles gute. Was auch machbar ist suche dir psychologische hilfe der kann auch helfen.

Ich denke mal, dass bei Euch in der Familie vieles im Argen ist. Wenn Deine Mutter selbst ein Opfer ist oder war, besteht durchaus die Möglichkeit, dass sie andere (Schwächere, so das eigene Kind) genauso behandelt. Mit Sicherheit will sie das nicht, aber sie kann nicht anders. Ihr gehört alle in Therapie. Ob Du Deine Mutter/Eltern davon überzeugen kannst, mag ich zu bezweifeln. Auch wenn es Dir schwer fällt, solltest Du an Deinem Traum festhalten und es allen, die Dich für dumm oder nutzlos halten, zeigen. Zeig ihnen, dass Du nicht so bist, sondern dass Du Deinen Weg gehen wirst, um aus diesem ganzen Schlamassel auszubrechen. Konzentriere Dich auf die Schule und auf Deine Freunde, die mit Sicherheit zu Dir stehen werden und versuche dumme Kommentare zu ignorieren. Wenn Dir zu Hause keiner hilft, wäre es eine Möglichkeit Dich an das Jugendamt zu wenden. Erzähle von Deinen Problemen und davon, dass Du vielleicht eine Therapie machen möchtest, um das alles zu verstehen, was da bei Euch vor sich geht. Dort wird man Dir sicher weiterhelfen. Aber höre nie auf, an Deinem Ziel festzuhalten.

Hallo,

Also hier sind jetzt ein paar Tipps:

  1. Versuche mit deiner Familie zu reden oder rede mit deiner mutter über eure gegenseitigen Probleme zu Reden. Dass kann das gegenseitige vertrauen Stärken.

  2. Kontaktiere einen Familienberater und rede mit ihm. In so gut wie jeder Stadt gibt es Ehrenamtliche Sozialarbeiter mit denen du alles besprechen kannst, und die dir helfen.

  3. Falls alles nichts hilft, rede mit den Leuten vom Jugendamt, oder rede darüber mit einem Psychater.

Ich hoff ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

LG Michelangelo s

Was möchtest Du wissen?