Psychische Essblockade ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Liebe TE,

oh je, das klingt ja fies. Ich kann dir natürlich keine Patentlösung geben, aber ich fand es doch schade, dass du noch gar keine Antwort erhalten hast, deshalb sage ich dir mal wie ich das sehe:

Dass du nicht essen kannst, ohne dass dir schlecht wird, das hat definitiv psychische Ursachen. Es klingt ein bisschen so als würdest du mit dem Essen auf Kriegsfuß stehen, obwohl du weißt, dass du es nötig hast.

Ich weiß nicht, ob du dir den Stress selbst nehmen kannst. Du musst dir klar machen, dass das nicht innerhalb von ein paar Wochen geht. Genauso wie das Abnehmen braucht auch das Zunehmen ein bisschen Zeit (vor allem wenn man so eine Ausgangslage hat wie du und schon immer sehr schlank war) Wenn du aber sagst, dass du einen richtigen Ekel vor dem Essen entwickelt hast, dann würde ich dir empfehlen dir Hilfe zu suchen. Frag doch mal in einer Beratungsstelle oder bei deinem Arzt nach. Es gibt glaube ich auch Kuren oder Kliniken, an die du evtl überwiesen werden kannst.

Wichtig ist, dass du erst einmal wieder lernst dem Essen mit Genuss zu begegnen. Dir Zeit zu nehmen fürs Kochen und Essen. Esse nicht gezwungen viel mit dem Gedanken dass du unbedingt zunehmen willst, sondern esse regelmäßig und dann kannst du deinen Körper darauf trainieren, dass er zu den richtigen Zeiten Hunger bekommt und du dich darauf freuen kannst.

Ich bin sicher, dass du trotzdem wunderschön bist. Setze dich nicht selbst unter Druck.

Alles Gute,

TaR

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?