Psychische Erkrankungen Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sprich doch mit Deiner Psychologin darüber! Bei Borderline ist es ja nicht ungewöhnlich, soviel ich weiß, dass man unter anderem ein 'idealisiertes' Selbstbild hat.

Und wenn Du diesem Selbstbild eine eigene Facebook-Seite gegeben hast, ist das in der heutigen Zeit doch nur konsequent, würde ich sagen. Also ich nehme an, dass der Wunsch nach dieser Fake-Seite Teil Deiner Erkrankung ist und keine neue Krankeit.

Du gibst dir die Antwort in deiner Frage schon selbst.

Du "scheinst" eine Möglichkeit (Welt) für dich gefunden zu haben,wo du Anerkennung und Aufmerksamkeit bekommst.

Meiner Meinung nach ist dies einfach nur eine Flucht aus Deiner realen Welt,die aber unweigerlich immer wieder zusammenbrechen wird.

Sprich offen mit Deiner Psychologin darüber,ohne Scham. Du musst andere Verhaltensmuster lernen,die dir helfen auf regulärem Weg das zu bekommen,was du brauchst.

Alles Gute!

Ja, das solltest Du mit der Psychologin besprechen. Das ist eine Pseudo-Persönlichkeit in einen Pseudo-Welt.

Versuch Dich in der Realität zu finden und steh zu dir. Erkenn dich selber an wie du bist. Dafür solltest du Anerkennung bekommen und nicht für ein Fake.

Ich erkenn dir hoch an, dass du eine Therapie machst und hier nach Rat fragst, denn das bedeutet, dass du die Situation erkannt hast und selbstständig etwas ändern willst. Alle Achtung - das schaffen nicht alle.

Fremde Hilfe dabei in Anspruch zu nehmen ist eine Zeichen der Stärke und keine Schwäche.

Du bist auf dem richtigen Weg....

Natürlich solltest du mit deiner Psychologin darüber sprechen. Dass Patienten als Kompensation die abenteuerlichsten Wege gehen, ist jedem Psychologen klar. Aber wenn du deine Psychologin da im Unklaren lässt und sie im Nebel rum stochern lässt oder wohl möglich noch in die Irre führst, ist das kontraproduktiv. Das untergräbt eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Also sag es ihr. Es gibt weiß Gott Schlimmeres. Andere machen da weitaus Dramatischeres.

Hallo,.

Diese ist schon sehr wichtig dem Therapeut mitzuteilen ,da es eine flucht vor dir selbst ist.

Diese Welt die du dir geschaffen hast ist ein weg für dich mit deiner Umwelt zu recht zu kommen. Oder vll auch mit deinen mit Menschen ins Gespräch zu kommen für soziale kontakte. So hast du vll auch was lernen können über deine mit Menschen. Da deine Angst so groß erscheint ,das du, die eigentliche Person nicht akzeptiert wird. Nur dein Selbstvertrauen und vertrauen zu anderen Menschen wird sich dadurch nicht  verändern und kann sich nicht weiter entwickeln.

Was möchtest Du wissen?